Zum Inhalte wechseln

Pal Dardai verlässt Pressekonferenz der Hertha frühzeitig

Peinlich-Auftritt! Dardai sorgt auf Pressekonferenz für Eklat

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Hertha BSC-Cheftrainer Pal Dardai sorgt auf der Pressekonferenz für einen Eklat. Zunächst will er mit einem Journalisten nicht reden, auf die anschließende Rückfrage hin verlässt er sogar gänzlich den Presseraum.

Trainer Pal Dardai vom Zweitligisten Hertha BSC hat mit einem denkwürdigen Abgang für Aufsehen gesorgt.

Vor dem Auswärtsspiel beim SC Paderborn am Freitag (18.30 Uhr/Sky) stand der Ungar bei der Pressekonferenz nach einer Nachfrage eines Journalisten schwer angesäuert auf, verließ den Raum - und kehrte nicht zurück.

Dem Eklat vorausgegangen war eine Frage des Journalisten zum Paderborn-Spiel, die sich Dardai weigerte zu beantworten. "Du hast geschrieben, Hertha BSC hat kein Konzept. Und so lange du das so siehst, reden wir nicht. Bitte nächste Frage. Dankeschön", so der 48-Jährige.

Dardai verlässt Pressekonferenz

Als der Reporter wenig später erneut zur Frage ansetzte, hatte Dardai genug und dampfte sichtlich genervt ab. Offensivspieler Fabian Reese führte die Fragerunde rund zehn Minuten lang alleine zu Ende.

Hertha liegt aktuell mit acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz drei auf Rang neun. Sieben Spieltage vor Schluss wird es für den Absteiger folglich schwer mit der direkten Bundesliga-Rückkehr.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten