Zum Inhalte wechseln

Pizarro schreibt Pokal-Geschichte & lüftet Espresso-Geheimnis

Werder-Torjäger Pizarro erlebt besonderen Pokal-Abend

Thomas Goldmann

11.08.2019 | 18:20 Uhr

3:05
DFB-Pokal, 2. Runde: Werder Bremen hat das Auswärtsspiel im eigenen Stadion locker gewonnen und den Sprung in die zweite Runde geschafft.

Werder Bremen gewinnt souverän mit 6:1 im DFB-Pokal gegen Delmenhorst. Für die Geschichte des Abends sorgt Claudio Pizarro.

Am 3. Oktober wird Claudio Pizarro 41 Jahre alt - ein Methusalem-Alter für einen Fußballer, doch das hindert den Peruaner nicht daran, weiterhin zu treffen.

Pizarro besser als Lewandowski

Im Erstrundenspiel von Werder Bremen gegen den Lokalrivalen SV Atlas Delmenhorst, das ins Bremer Weserstadion verlegt wurde, kam Pizarro erst in der 65. Minute ins Spiel. Der Altmeister brauchte keine zehn Minuten, um einen Doppelpack zu schnüren und das Weserstadion in Ekstase zu versetzen. Mit seinen Toren in der 68. und in der 74. Minute erhöhte Pizarro sein Konto im DFB-Pokal auf 34 Tore und überflügelte damit Robert Lewandowski als besten DFB-Pokaltorschützen, der noch aktiv ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Robert Lewandowski überholt: Kein aktiver Spieler hat mehr Pokaltore geschossen als Claudio Pizarro. #skypokal #svdsvw #bremen #claudiopizarro #fussball #sport #fifa

Ein Beitrag geteilt von Sky Sport DE (@skysportde) am

Es war nicht der einzige Rekord, den Pizarro an diesem Abend brechen sollte. Er ist gleichzeitig mit 40 Jahren, zehn Monaten und sieben Tagen der älteste Doppelpacker der Pokalgeschichte und rückte in der Liste der ältesten Pokal-Torschützen auf Platz zwei vor.

Nur Karl Lambertin von der Spielvereinigung Frechen war mit 44 Jahren und 164 Tagen älter als Pizarro, als er am 4. Oktober 1980 in der zweiten Runde gegen den Bünder SV traf.

"Gibt mir viel Selbstvertrauen"

Bemerkenswert war vor allem Pizarros zweiter Treffer, als er sich wie ein Jungspund gut 20 Meter vor dem Tor um die eigene Achse drehte und die Kugel mit rechts über den Innenpfosten im Kasten des Gegners versenkte.

Den besten Fußball live streamen

Den besten Fußball live streamen

Mit Sky Ticket streamst du die Bundesliga, 2. Bundesliga, Premier League, DFB-Pokal und die UEFA Champions League live. Einfach monatlich kündbar.

"Toreschießen macht immer Spaß. Das gibt mir viel Selbstvertrauen. Ich glaube, dass es für die Jungs sehr wichtig ist, vor dem Saisonstart einen solchen Sieg einzufahren", sagte Pizarro nach Schlusspfiff am Sky Mikro.

Mehr dazu

Pizarros Espresso-Geheimnis

Den Torjubel nach seinem zweiten Treffer widmete Pizarro einem Mann: Fritz Munder, dem Zeugwart von Werder Bremen, der gegen Delmenhorst letztmals auf der Bank saß. Stürmer und Zeugwart verbindet eine ganz besondere Geschichte. "Wir haben lange zusammengearbeitet. Er hat mir vor dem Spiel immer einen Espresso gegeben und dann habe ich immer Tore gemacht. Ich freue mich sehr und hoffe, dass er in seiner Zukunft glücklich wird", erklärte der Peruaner am Sky Mikro.

Claudio Pizarro und Fritz Munder verbindet eine ganz besondere Geschichte.
Image: Claudio Pizarro und Werder-Zeugwart Fritz Munder. © Sky

Werder darf hoffen, dass Pizarro in Zukunft - auch ohne Zeugwart Munder - wieder trifft. Schließlich gestand er nach dem Spiel, dass er sich vor der Partie gegen Delmenhorst seinen Espresso selbst gemacht habe. "Heute war der Zeugwart nicht da in der Kabine, er ist nachgekommen. Da musste ich selber ran. Trotzdem habe ich zweimal getroffen", erklärte ein grinsender Pizarro bei Sky.

Mehr zum Autor Thomas Goldmann

Weiterempfehlen:

Mehr stories