Zum Inhalte wechseln

Premier League: Man United & Leicester halten CL-Rennen offen

12. Spiel in Folge ungeschlagen! United bleibt an CL-Rängen dran

Manchester United und Leicester City haben das Kopf-an-Kopf-Rennen um die Champions-League-Plätze in der englischen Premier League offen gehalten.

Rekordmeister Manchester feierte bei Crystal Palace einen 2:0 (1:0)-Erfolg und rückte als Tabellenfünfter ebenso auf einen Zähler an den drittplatzierten FC Chelsea heran wie Leicester City (beide 62). Der Meister von 2016 verteidigte den vierten und letzten Startplatz für die Königsklasse mit einem 2:0 (1:0) gegen Sheffield United erfolgreich.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Leicester feiert Pflichtsieg

Den Grundstein zum Sieg für ManUnited in London legte ausgerechnet Marcus Rashford. Der englische Nationalspieler, der für seinen Kampf für Bedürftige in Großbritannien die Ehrendoktorwürde der Universität von Manchester erhält, erzielte in der ersten Minute der Nachspielzeit in Halbzeit eins die Führung der Gäste. Anthony Martial machte auf Vorarbeit von Rashford in der 78. Minute mit dem 2:0 alles klar. Bei Crystal Palace saß der Ex-Schalker Max Meyer nur auf der Bank.

Zuvor hatte Leicester mit dem hochverdienten Sieg gegen Chelsea-Bezwinger Sheffield Druck auf Manchester ausgeübt. Leicester machte von Beginn an Druck und wurde mit dem 1:0 durch Ayoze Perez mit einem Flachschuss aus 14 Metern (29.) belohnt. Die Entscheidung fiel durch das 2:0 von Demarai Gray (79.).

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten