Zum Inhalte wechseln

Premier League setzt weiter aus - kein Neustart Anfang Mai

Premier League setzt weiter aus: Kein Neustart Anfang Mai

Sky Sport mit Sport-Informations-Dienst (SID)

11.04.2020 | 15:29 Uhr

Die Premier League setzt auf unbestimmte Zeit aus.
Image: Die Premier League setzt auf unbestimmte Zeit aus. © Imago

Die Premier League setzt momentan aufgrund des Coronavirus aus. Das wird auch erst einmal so bleiben.

Kein Neustart der Premier League Anfang Mai: Das wurde in einem Meeting am Freitag beschlossen. Demnach wird die Saison 2019/20 nur dann fortgesetzt, wenn es sicher und angemessen ist, heißt es in einem Statement der englischen Liga. Bislang hatte die Premier League eine Pause bis zum 30. April angekündigt.

Noch kein Datum für Neustart

Ein mögliches Datum für einen Neustart der Saison werde stätig von allen Beteiligten aufs Neue geprüft. Die Wiederaufnahme des Spielbetriebs soll aber nur stattfinden, wenn die Regierung es unterstützt und es die gesundheitlichen Rahmenbedingungen zulassen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Auch in Sachen Gehaltskürzungen gibt es Neuigkeiten: Die Vereine werden von ihren Profis eine Kombination aus Kürzungen und Stundungen des Gehalts um 30 Prozent fordern.

Treffen am Samstag

Diese Maßnahme sei aufgrund der "erheblichen und anhaltenden Verluste seit Beginn der Unterbrechung und zum Schutz der Arbeitsplätze" nötig, hieß es in dem Schreiben. Am Samstag soll ein Treffen zwischen Liga, Klubvertretern und der Spielergewerkschaft PFA stattfinden, um die Gespräche rund um den Gehaltsverzicht zu vertiefen.

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Zuletzt hatte es massive Kritik an den Profis der Premier League gegeben. Da die Spieler der reichsten Liga der Welt bislang keine Gehaltsverzichte angekündigt hatten, war zudem der politische Druck gestiegen. Unter anderem Gesundheitsminister Matt Hancock hatte am Donnerstag gefordert, dass Fußballer "ihren Teil leisten" sollten.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: