Zum Inhalte wechseln

PSG News: Neymar meldet sich nach CL-Aus gegen City auf Instagram

Erst "Krieg", dann ganz leise: Neymar meldet sich nach CL-Aus

Sky Sport

19.05.2021 | 18:58 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Champions League, Halbfinale: Manchester City greift nach dem Henkelpott. City hat das Starensemble aus Paris entzaubert und steht erstmals im Finale um Europas Krone.

Brasiliens Superstar Neymar von Paris Saint-Germain hat sich erstmals nach dem Halbfinal-Aus in der Champions League zu Wort gemeldet.

Neymar lechzt nach seinem nächsten Titel in der Königsklasse - und nach dem ersten mit PSG. 2015 hatte er mit Barcelona gegen Juventus (3:1) in Berlin triumphiert. Im letzten Jahr das verlorene Finale gegen den FC Bayern (0:1), in dieser Saison der geplatzte Final-Traum im Halbfinale gegen Manchester City (Rückspiel 0:2).

"Es ist schwer zu schreiben, ich bin immer noch sehr traurig über die Niederlage, aber stolz auf das Engagement des gesamten Teams", schrieb Neymar bei Instagram.

Und weiter: "Wir haben unser Bestes gegeben. Aber leider hat das nicht gereicht. Es geht darum zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Und sich zu verneigen, zu beten und zu danken, egal unter welchen Umständen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von ene10ta Érre 🇧🇷 👻 neymarjr (@neymarjr)

Ganz leise Töne des Brasilianers, der vor dem Rückspiel City noch den "Krieg" erklärt hatte.

Hamann kritisiert Neymar

Ex-Nationalspieler Didi Hamann kritisiert den Weltstar: "Neymar ist zwar ein hervorragender Spieler, aber er hat es bis heute nicht verstanden, wann was zu tun ist. Ich weiß nicht, ob es ihm schon einmal jemand gesagt hat, wie gut er sein könnte, wenn er sich auf sein Spiel konzentrieren würde und den ganzen Firlefanz wegließe", schreibt der Sky Experte in seiner Kolumne "Hamanns Top 3".

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Experte Didi Hamann wählt deutliche Worte beim Thema Neymar und vergleicht ihn mit Lionel Messi. Ein Vergleich, dem der Brasilianer vor allem aus einem Grund nicht standhält (Videodauer: 3:16 Minuten)

"Seine Theatralik, die man im Rückspiel in Manchester nicht gesehen hat, weil PSG einen Rückstand aufholen musste, ist psychologisch gesehen Gift. Damit schadet er der eigenen Mannschaft und gibt dem Gegner Auftrieb."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten