Zum Inhalte wechseln

PSG News: Neymar soll sich einige Eskapaden in Paris geleistet haben

Hat Neymar mit PSG gebrochen? Berichte über Eskapaden & Lustlosigkeit

Neymar soll mehrfach in schlechtem Zustand zum Training gekommen sein.
Image: Neymar soll mehrfach in schlechtem Zustand zum Training gekommen sein.  © Imago

Superstar Neymar hat derzeit einen schweren Stand bei PSG. Nach enttäuschenden Leistungen soll es auch vermehrt zu Eskapaden außerhalb des Platzes gekommen sein. Neymar habe mit PSG abgeschlossen, heißt es.

Wie Daniel Riolo von RMC Sport berichtet, hat Weltrekord-Transfer Neymar innerlich bereits mit Paris Saint-Germain gebrochen. Wie der französische Journalist gegenüber dem Radiosender El Larguero nun erklärt hat, würde der 30-Jährige kaum noch trainieren und habe sich einige Eskapaden geleistet.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Neymar kommt in "erbärmlichem Zustand" zum Training

"Neymar trainiert kaum noch, er kommt in einem erbärmlichen Zustand an, kurz davor, betrunken zu sein. So ist es, Neymar ist im Geiste der Rache gegen PSG, es gibt einen totalen Bruch mit dem Verein und der Kabine", wirft der Journalist dem 222-Millionen-Mann vor.

Das Auftreten des Brasilianers scheint auch zu den Fans durchgesickert zu sein. Bei der jüngsten 0:3-Pleite gegen die AS Monaco soll es laute Pfiffe gegen Neymar gegeben haben. Derzeit droht ein größerer Eklat um den Angreifer. "Wenn er nicht geht, ruiniert er den Verein. Sie müssen seinen Scheck unterschreiben und ihn gehen lassen. Er richtet im Klub eine Menge Schaden an", meint Riolo weiter.

ZUM DURCHKLICKEN: Die größten Marktwert-Verlierer

  1. Alexandre Lacazette erzielt in der Nachspielzeit gegen Crystal Palace den Ausgleich für den FC Arsenal.
    Image: PLATZ 10: Alexandre Lacazette (30/ FC Arsenal) | Aktueller Marktwert: 8,2 Millionen Euro | - 10,81 Millionen Euro © DPA pa
  2. Romelu Lukaku schießt den FC Chelsea ins Finale der Klub-WM.
    Image: PLATZ 9: Romelu Lukaku (28/ FC Chelsea) | Aktueller Marktwert: 104,8 Millionen Euro | - 11,05 Millionen Euro © DPA pa
  3. PAUL POGBA (2016 für 105 Mio. € zu Man United): Als Leader sollte er das Mittelfeld der Red Devils prägen, doch teils langwierige Muskelverletzungen stoppten den Franzosen immer wieder, weshalb er sein Potenzial nie konstant zeigen konnte.
    Image: PLATZ 8: Paul Pogba (29/ Manchester United) | Aktueller Marktwert: 25,9 Millionen Euro | - 11,12 Millionen Euro © DPA pa
  4. Reyna
    Image: PLATZ 7: Giovanni Reyna (19/ Borussia Dortmund) | Aktueller Marktwert: 47,5 Millionen Euro | - 11,19 Millionen Euro © Imago
  5. Lionel Messi muss ordentlich Kritik einstecken.
    Image: PLATZ 6: Lionel Messi (34/ Paris Saint-Germain) | Aktueller Marktwert: 64,3 Millionen Euro | - 11,51 Millionen Euro © Imago
  6. Andreas Christensen wird im Sommer wohl zum FC Barcelona wechseln.
    Image: PLATZ 5: Andreas Christensen (25/ FC Chelsea) | Aktueller Marktwert: 12 Millionen Euro | - 11,6 Millionen Euro © DPA pa
  7. Insigne jubelt.
    Image: PLATZ 4: Lorenzo Insigne (30/ SSC Neapel) | Aktueller Marktwert: 16,7 Millionen Euro | - 13,14 Millionen Euro © DPA pa
  8. Platz 8: Marcus Rashford (24), Manchester United, neuer Marktwert: 111,3 Millionen Euro, alter Marktwert: 110,85 Millionen Euro, Zugewinn: 0,45 Millionen Euro
    Image: PLATZ 3: Marcus Rashford (24/ Manchester United) | Aktueller Marktwert: 98 Millionen Euro | - 13,37 Millionen Euro © Imago
  9. Neymar
    Image: PLATZ 2: Neymar (30/ Paris Saint-Germain) | Aktueller Marktwert: 80,7 Millionen Euro | - 16,33 Millionen Euro © Imago
  10. Gegen Real Madrid avancierte Kylian Mbappe zum Matchwinner.
    Image: PLATZ 1: Kylian Mbappe (23/ Paris Saint-Germain) | Aktueller Marktwert: 101,5 Millionen Euro | - 26,76 Millionen Euro © Imago

Neymar wehrt sich gegen sportliche Kritik

Nach auch medial lauter werdender Kritik an seinen Leistungen erklärte Neymar nach der Niederlage gegen Monaco noch, sich weiter reinknien zu wollen.

"Ich kam von einer Verletzung zurück und gab mein Leben, diesen Moment zu erleben. Das Leben eines Sportlers ist aber so. Einen Tag bist du unten, du hast das Spiel verloren. Aber dann kannst du das Ganze drehen. Aus diesem Grund lohnt sich der Fußball", meinte der Weltstar.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: