Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Julian Nagelsmann bringt neues Strafensystem in die Mannschaft

RB Leipzig: Nagelsmann führt kuriosen Strafenkatalog ein

Sky Sport

03.12.2020 | 15:17 Uhr

3:00
Champions League, 5. Spieltag: Leipzig feierte beim Gruppenletzten Basaksehir Istanbul einen knappen 4:3-Sieg und geht mit neun Punkten ins letzte Gruppenspiel gegen Manchester United. Zudem haben die Sachsen mindestens schon die Europa League sicher

Trainer Julian Nagelsmann hat bei RB Leipzig einen neuen, kuriosen Strafenkatalog eingeführt.

Der 33-Jährige verriet in einem Interview mit Xing, dass er ein neues "Bestrafungssystem" bei den "Roten Bullen" eingeführt hat. "Wir haben uns ein Geschenkesystem überlegt, das folgendermaßen funktioniert: Verstößt einer der Spieler gegen den Strafenkatalog und kommt beispielsweise zu spät zu einer Besprechung, muss er einen Wunschzettel ziehen. Auf den Wunschzetteln haben Mitarbeiter aus unserer Geschäftsstelle Wünsche bis zu einem gewissen Betrag notiert".

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Nagelsmann bezieht sich selbst mit ein

Der ehemalige Hoffenheim-Coach stellt zudem klar, dass er auch selbst Wünsche ziehe. "Aber nicht als Strafe, sondern nach gewonnenen Spielen. Auf diese Weise stärken wir das innere Zusammengehörigkeitsgefühl im Verein", so der gebürtige Landsberger.

Unter der Leitung des Vorgängers Ralf Rangnick sah die Bestrafung anders aus: Spieler mussten bei einem Vergehen an einem Rad drehen, um ihre Strafe zu bestimmen.

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

So siehst Du die CL-Gruppenphase 20/21 auf Sky - alle Spiele im Überblick

Sky zeigt Dir die Gruppenphase der UEFA Champions League 2020/21 live im TV und Stream. Ein Überblick über alle Konferenzen und exklusiven Einzelspiele.

"Kalte Schulter" als weitere Maßnahme

Das Ziehen eines Wunsches ist nicht Nagelsmanns einziges Instrument, um seine Spieler zu rüffeln. Bei Disziplinlosigkeiten zeige der RB-Coach seinen Schützlingen auch mal "die kalte Schulter". Zudem sei er dann auch "nicht so zugänglich wie sonst."

Diese Maßnahme begründet Nagelsmann simpel: "Das fühlt sich erst mal nicht gut an - weder für mich noch für den Spieler -, aber nach einer Weile sucht der betroffene Spieler dann in der Regel ein klärendes Gespräch."

Der junge Trainer beweist somit ein mal mehr Kreativität.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: