Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Verein startet CL-Vorbereitung - Test gegen Wolfsburg

Leipzig startet CL-Vorbereitung - Test gegen Wolfsburg

Sport-Informations-Dienst (SID)

26.07.2020 | 13:46 Uhr

4:37
RB Leipzig: Alle Leipzig-Tore dieser CL-Saison

RB Leipzig kehrt in Vorbereitung auf das Finalturnier der Champions League am 22. Juli auf den Trainingsplatz zurück.

Wie der Klub am Mittwoch mitteilte, wird es aber kein vorbereitendes Trainingslager für die Königsklasse geben. RB trifft im Viertelfinale am 13. August in Lissabon auf Atletico Madrid.

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

UEFA Champions League auf Sky - garantiert bis Sommer 2021

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Spiele in voller Länge - live und exklusiv. Alle Infos.

Alle Einheiten finden bis auf Weiteres unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Am 20. und 21. Juli stehen die obligatorischen Diagnostik- und Leistungstests an.

RB hofft auf zwei Testspiele vor CL-Turnier

"Wir werden versuchen, zwei Testspiele zu machen, um auf eine gute Wettkampfspannung für das Turnier zu kommen", sagte Trainer Julian Nagelsmann. Der erste Termin ist bereits fixiert: Am 30. Juli empfängt RB den VfL Wolfsburg zu einem Vorbereitungsspiel.

preview image 1:26
RB Leipzig will die schwierige Aufgabe gegen Atlético Madrid im Viertelfinale der Champions League mutig angehen. Im Interview mit Sky spricht Leipzigs Sportdirektor Krösche über den kommenden Gegner (Videolänge: 1:26 Minuten).

Sportdirektor Markus Krösche erwartet mit Blick auf den Rahmenterminkalender "insbesondere für unsere Nationalspieler" eine "extrem hohe" Belastung. "Wir versuchen das sowohl in der Kaderplanung aber dann natürlich auch in der Trainingssteuerung und -belastung zu berücksichtigen", sagte er dem SID.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Insgesamt sei die Situation nicht ideal, "aber die Corona-Pandemie hat sich ja niemand ausgesucht. Alle Klubs müssen einen Umgang damit finden und auch für uns gilt es nicht zu jammern, sondern die Herausforderung bestmöglich anzunehmen."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories