Zum Inhalte wechseln

Real Madrid: Trainer Carlo Ancelotti und Marcelo schreiben Geschichte bei 35. Meisterschaft

Marcelo & Ancelotti schreiben Geschichte bei Reals 35. Meisterschaft

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Real Madrid feiert mit seinen Fans die 35. Meisterschaft.

Mit einem deutlichen 4:0-Sieg gegen Espanyol Barcelona fährt Real Madrid seinen 35. Meistertitel in der spanischen Liga ein. Zwei Protagonisten bringt dieser Titel sogar in die Geschichtsbücher.

Vier Spieltage vor Schluss knallen bei Real Madrid in dieser Saison zum zweiten Mal die Korken. Nach dem Triumph im spanischen Supercup feiern die Königlichen durch den 4:0-Erfolg gegen Espanyol Barcelona auch die spanische Meisterschaft. Nach 34 Spieltagen kommen die Madrilenen auf 81 Punkte und sind damit uneinholbar an der Spitze der La Liga. Der zweite Titel der Saison ist damit fix.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Alles zu Real Madrid auf skysport.de:

Ancelotti räumt in allen Top-Ligen ab

Und dieser ist speziell für Coach Carlo Ancelotti ein ganz besonderer. Der 62-jährige Italiener ist durch die Meisterschaft in Spanien nun der erste Trainer überhaupt, der in jeder der Top5-Ligen Europas den nationalen Titel gewinnen konnte.

Den Anfang machte Ancelotti in seinem Heimatland in der Saison 2003/04, als er mit der AC Milan die Meisterschaft feiern konnte. Es folgten weitere Triumphe mit dem FC Chelsea in England (2009/10), mit Paris Saint-Germain in Frankreich (2012/13) und mit dem FC Bayern München in Deutschland (2016/17).

Bei seinem ersten Anlauf bei Real Madrid (2013-2015) war er als Champions-League-Sieger, Klubweltmeister und UEFA Supercup-Sieger zwar ebenfalls erfolgreich, die spanische Meisterschaft konnte er damals jedoch nicht in seine Vita schreiben. Dies hat sich nun in der aktuellen Saison geändert, so dass sich Ancelotti nun als erster Meister-Trainer aller Top5-Ligen in die Geschichtsbücher schreiben kann.

Champions League Finale 2022 - wann und wo?

  • Datum: Sa., 28. Mai 2022
  • Stadion: Stade France, Paris
  • Zuschauer: 81.338
  • Übertragung: ZDF und DAZN

Marcelo alleiniger Rekordhalter bei Real

Dies ist auch Marcelo durch den jüngsten Erfolg Real Madrids gelungen - wenn auch auf eine etwas andere Art und Weise. Der Brasilianer, der seit 2007 bei den Königlichen unter Vertrag steht, in der jüngsten Vergangenheit aber nicht mehr zu den Stammkräften zählt, ist nun mit 24 Titeln der Rekordchampion bei Real Madrid. Der Verteidiger löste damit den Anfang des Jahres verstorbenen Francisco Gento (1953-1971 bei Real) ab. Beim titelbringenden Spiel gegen Espanyol durfte der Brasilianer sogar über 90 Minuten ran - eine tolle Geste von Coach Ancelotti.

Top 5: Die Spieler mit den meisten Titel für Real Madrid

  1. Manolo Sanchis
    Image: PLATZ 5: Manolo Sanchis - 21 Titel © Imago
  2. Reals Karim Benzema bejubelt seinen Panenka-Elfmeter gegen Manchester City.
    Image: PLATZ 3 (geteilt): Karim Benzema - 22 Titel © Imago
  3. Sergio Ramos: Messi - Paris St. Germain / Ronaldo - Real Madrid
    Image: PLATZ 3 (geteilt): Sergio Ramos - 22 Titel © DPA pa
  4. Francisco Gento
    Image: PLATZ 2: Francisco Gento - 23 Titel © Imago
  5. Marcelo (Real Madrid)
    Image: PLATZ 1: Marcelo - 25 Titel © DPA pa

Und wer weiß, vielleicht kommt mit der Champions League noch ein weiterer Titel dazu, bevor Marcelo seine Zelte in Madrid nach dieser Saison abbricht.

Mehr dazu

Übrigens: Sollte dies gelingen, würde Trainer Ancelotti eine weitere Spalte in den Geschichtsbüchern bekommen - nämlich als alleiniger Rekordhalter bei den meisten Champions-League-Titeln als Trainer. Derzeit teilt sich der Italiener diesen Status mit Zinedine Zidane (beide drei Titel).

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: