Zum Inhalte wechseln

Schalke 04 News: Trennung von Grammozis trotz Aufstieg möglich

Grammozis auf Schalke weiter im Blickpunkt: Hat er die Kurve gekriegt?

Schalke-Trainer Dimitrios Grammozis ist positiv auf Corona getestet worden.
Image: Der Vertrag von Dimitrios Grammozis läuft im Sommer aus.  © DPA pa

Dimitrios Grammozis hat auf Schalke keinen leichten Stand. Sein Vertrag läuft aus und immer wieder werden Gerüchte laut, dass es mit dem Übungsleiter nicht weitergeht. Vorbehalte im Klub sind da, aber der Coach überraschte vor der Winterpause und kämpft um einen neuen Deal.

Dimitrios Grammozis ist noch nicht einmal ein volles Jahr Trainer auf Schalke. Am 2. März 2021 übernahm der gebürtige Wuppertaler die Knappen abgeschlagen auf dem letzten Platz der Bundesliga. Die Mannschaft war zerstritten, die Stimmung im Keller und daher wurde Grammozis kein Vorwurf gemacht, dass er den Abstieg aus der höchsten deutschen Spielklasse nicht verhindern konnte.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Grammozis hat Umbruch gut gemeistert

Möglich, dass die Bosse sich aus den elf Spielen unter Grammozis mehr als nur zwei Siege und ein Remis bei acht Niederlagen gewünscht hatten, aber dennoch traute man dem 43-Jährigen den Neuaufbau in der 2. Bundesliga und den sofortigen Wiederaufstieg zu.

Die Ausgangslage war jedoch alles andere als einfach für Grammozis. Der schwere Rucksack des Abstiegs lastete auf seinen Schultern, zudem musste er einen gewaltigen Umbruch meistern und eine völlig neu zusammengewürfelte Truppe schnell zu einer Einheit formen. Es spielte Schalke zwar in die Karten, dass die Planungen frühzeitig auf die 2. Bundesliga ausgelegt waren und man viele Säulen frühzeitig von einem Engagement in Gelsenkirchen überzeugen konnte, aber dennoch war nicht abzusehen, wie die einzelnen Puzzleteile menschlich zusammenpassen. 25 Abgängen standen schließlich 15 Neuzugänge gegenüber.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Diese Aufgabe hat Grammozis sehr gut bewerkstelligt. Die Stimmung ist gut, die Mannschaft ist eine Einheit und steht zu großen Teilen hinter dem Coach. Natürlich hat Grammozis - wie im Grunde jeder Trainer - seine Lieblinge und holt nicht alle Spieler immer ab, was ihm intern teils auch vorgeworfen wird, aber insgesamt moderiert er den Kader äußerst gut.

Mannschaft überzeugt zu selten

Das Problem ist aber, dass die Mannschaft auf dem Platz zu selten überzeugen konnte, obwohl die Qualität der Einzelspieler zweifelsohne vorhanden ist. Spieler wie Simon Terodde, Thomas Ouwejan, Marius Bülter, Rodrigo Salazar, Danny Latza, Dominick Drexler oder Ko Itakura sind auf dem Papier herausragende Spieler in der 2. Bundesliga. Natürlich benötigte die Mannschaft eine gewisse Zeit, um sich zu finden, einzuspielen und das System des Trainers zu verinnerlichen, doch eine Entwicklung war kaum oder teils gar nicht zu sehen.

Schalkes Bosse hatten gehofft, dass spätestens ab dem neunten oder zehnten Spieltag eine gewisse Handschrift des Trainers erkennbar sein würde, aber zu oft verließ sich Schalke auf die gefährlichen Standards von Ouwejan oder die individuelle Klasse von Bülter und Terodde im Sturm. Vor allem gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte enttäuschte Schalke zu oft und fuhr nicht die nötigen Ergebnisse ein.

Mehr dazu

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

Schalke, Bremen, HSV, Fortuna und Co. - welches Top-Spiel der 2. Bundesliga steigt wann? Zum Spielplan.

Die Vorbehalte gegen Grammozis im Verein wurden nach Sky Informationen immer größer. Konkret wurde ihm vorgeworfen, dass er während der Spiele zu spät reagiert und generell zu starr an seinem 3-5-2-System festhält. Tatsächlich lässt Grammozis seine Mannschaft - im Gegensatz zu vielen anderen Trainern - fast ausschließlich mit einer taktischen Formation auflaufen. Der Übungsleiter argumentiert, dass so die Stärken einzelner Spieler - wie beispielsweise von Ouwejan - am besten zum Tragen kommen und dass es generell wichtig sei, dass eine Mannschaft ein System perfekt beherrscht.

Grammozis wehrt sich gegen Kritik

Überhaupt kann er die Kritik an seinem System nicht ganz nachvollziehen, wie er der Sport Bild vor kurzem verriet: "Diese ganze Diskussion ist mir zu oberflächlich. Und es ist auch einfach falsch", so Grammozis und führt an, dass seine Mannschaft die viertmeisten Tore erzielt und die meisten Torschüsse abgegeben habe: "Wenn man den Begriff 'Dreierkette' hört, denkt man sofort an den Bus, der vor dem eigenen Tor geparkt wird. Wir interpretieren das anders, offensiv und angriffslustig."

Viele Fans sahen dies aber anders und machten ihrem Unmut über die gezeigten Leistungen sowohl im Stadion als auch in den sozialen Netzwerken Luft, so dass der Druck auf Grammozis immer stärker wurde. Der Coach tat sich auch keinen Gefallen mit seiner Entscheidung, im DFB-Pokal bei Drittligist 1860 München wichtige Leistungsträger aus Rotationsgründen auf die Bank zu setzen. Resultat: Schalke verlor 0:1 und verpasste wertvolle Einnahmen, die im Pokal möglich gewesen wären.

Stream den besten Live-Sport

Stream den besten Live-Sport

Kein Abo? Kein Problem! Mit Sky Ticket streamst du den besten Fußball, die Formel 1, Handball, Tennis, Golf und vieles mehr. Ganz flexibel und ohne lange Vertragslaufzeit. Jetzt loslegen!

Starke Leistungen gegen Nürnberg und beim HSV

Allerdings konnte Grammozis in den letzten Spielen Pluspunkte sammeln. Gegen den 1. FC Nürnberg (4:1) und beim Hamburger SV (1:1) agierten die Knappen deutlich variabler als zuvor und zeigten auch zwei der besten Saisonleistungen überhaupt. Gegen den Club fehlte Grammozis zwar wegen einer Covid-19-Infektion, war aber für die Aufstellung und die - aufgrund zahlreicher Ausfälle - leicht veränderte taktische Formation verantwortlich. Bei den Rothosen überraschten die Schalker schließlich die Hausherren immer wieder mit dem aufrückenden Itakura.

Der Abwehrchef verschob sich häufig ins Mittelfeld und sorgte so für Überzahl. Zwar reichte es am Ende im Volksparkstadion nur zu einem Punkt durch ein spätes Tor von eben jenem Itakura, aber die Art und Weise, wie man den formstarken HSV im eigenen Stadion über weite Strecken des Spiels beherrschte, gefiel den Fans und S04-Bossen gleichermaßen.

Hat Grammozis also auf das kritische interne Feedback reagiert und noch die Kurve gekriegt? Die ersten Partien im neuen Jahr werden richtungsweisend sein, ob Grammozis eine Zukunft über den Sommer hinaus auf Schalke haben kann. Wenn die Mannschaft an die guten Leistungen vor der Pause anknüpft und Schalke am Ende aufsteigt, ist eine Zusammenarbeit möglich. Zwar läuft sein Vertrag im Juni aus, dieser verlängert sich allerdings automatisch um eine weitere Saison, falls Schalke in die Bundesliga zurückkehrt.

Vorzeitige Vertragsverlängerung kein Thema

Eine vorzeitige Vertragsverlängerung steht aktuell aber nicht zur Debatte. Rouven Schröder und Peter Knäbel werden sich die Partien gegen Kiel, Aue, Regensburg und Düsseldorf ganz genau anschauen. Öffentliche Statements zum Trainer sind nicht zu erwarten, denn Unruhe soll auf jeden Fall vermieden werden.

Sorgen, dass die unklare Vertragssituation Auswirkungen auf die Leistung der Mannschaft habe, haben die Bosse keine. Schließlich dürfte auch den Spielern bekannt sein, dass sich Grammozis' Arbeitspapier im Aufstiegsfall verlängert. Falls dieser verpasst wird, dürfte der Trainer ohnehin kaum zu halten sein, zumal sich in diesem Fall auch das Gesicht der Mannschaft noch einmal komplett verändern. Das wissen die Spieler.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Wie geht es im Aufstiegsfall weiter?

Nach Sky Informationen ist eine Trennung aber weiterhin auch denkbar, selbst wenn Schalke in die Bundesliga zurückkehrt.

Es liegt nun an Grammozis: Wenn der Coach die Kritik annimmt und sich auch selbst so weiterentwickelt wie in den letzten Wochen der Hinrunde, könnte er auch in der Bundesliga noch Trainer auf Schalke sein. Gelingt dies nicht, ist spätestens im Sommer Schluss. Es bleibt also spannend in Gelsenkirchen, ob Grammozis sein zweites Jahr als Trainer erlebt.

Mehr zum Autor Robert Gherda

Mehr zum Autor Dirk große Schlarmann

Alles zur 2. Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur 2. Bundesliga
Spielplan zur 2. Bundesliga
Ergebnisse zur 2. Bundesliga
Tabelle zur 2. Bundesliga
Videos zur 2. Bundesliga
Liveticker zur 2. Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: