Zum Inhalte wechseln

Schalke 04 News: Ultras machen Spieler vor Derby gegen BVB Ansage

S04-Ultras vor Derby mit Ansage: "... dann wird es aber nicht so friedlich"

Sky Sport

21.10.2020 | 21:53 Uhr

Die Ultras von Schalke 04 wollen gegen Dortmund eine ähnlich couragierte Leistung sehen.
Image: Die Ultras von Schalke 04 wollen gegen Dortmund eine ähnlich couragierte Leistung sehen. © Imago

Schalke 04 hat mit dem 1:1 gegen Union Berlin den ersten Punkt eingefahren und das Tabellenende verlassen. Die S04-Ultras waren zufrieden, machten den Profis für das Derby jedoch eine Ansage.

Für das Spiel zwischen Schalke und Union waren 300 Zuschauer in der Veltins-Arena zugelassen. Nach dem Remis wurden die Spieler von ungefähr 80 Ultras, die nicht beim Spiel dabei gewesen waren, zum Ausgang West gebeten.

Dort erhielten die Profis von Manuel Baum eine Ansage der Ultras - diese dauerte circa fünf Minuten und wurde auch direkt ein wenig lauter. Grund: Das Derby am nächsten Wochenende gegen Borussia Dortmund (ab 17.30 Uhr live auf Sky Sport).

Ultras: Derby kann man verlieren, aber ...

"Das war okay heute. Ihr müsst aber fürs Derby noch ein paar Prozente mehr draufpacken. Das Derby ist das wichtigste Spiel im Jahr. Ihr geht da raus und gebt alles. Das kann man verlieren. Es kommt aber auf die Art und Weise an. Wenn ihr euch nicht mindestens so präsentiert wie heute, dann sehen wir uns wieder. Dann wird es aber nicht so friedlich. Ist das angekommen? 200 Prozent! Von jedem! Für Schalke. Auf geht's!"

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Schalkes Leiter der Lizenzspieler-Abteilung, Sascha Riether, kommentierte die Aktion der Fans: "Das war eher motivierend. Es gab eine Aussprache. Die Fans haben uns für das Derby heiß gemacht. Dass es nach so vielen sieglosen Spielen auch mal laut wird, ist doch normal. Das ist Druck, der raus muss. Das ist verständlich. Normal können die Fans den im Stadion rauslassen."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: