Zum Inhalte wechseln

Schalke 04: Rouven Schröder im Interview mit Sky über Transfers & Kader

Schröder über geplatzten Enrich-Transfer & weitere Kaderplanungen

Sky Sport

12.09.2021 | 13:00 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach dem Ende der Sommertransferperiode steht Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder Sky Reporter Dirk große Schlarmann Rede und Antwort und zieht Bilanz (Video-Länge: 4:51 Minuten).

Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder hat mit Sky Sport über den geplatzten Transfer von Sergi Enrich, weitere Kaderplanungen und die Ambitionen des Klubs mit der komplett neu zusammengestellten Mannschaft gesprochen.

Rouven Schröder ...

... über den geplatzten Transfer des vertragslosen Sergi Enrich: "Es ist grundsätzlich so, dass er ein vertragsloser Spieler ist und wir Überlegungen angestrebt haben, ob wir den Kader nochmal verbreitern oder ergänzen. Da fiel die Wahl auf Sergi Enrich. Wir haben ihn eingeladen und es war von vorneherein klar, dass wir ihn testen wollen. Es war auch klar, dass wir alles rundherum um den Spieler prüfen bis zur Unterschrift und dann gibt es eine Entscheidung. Wir haben uns letztendlich dagegen entschieden, es gab keine Einigung und wir haben von einer Verpflichtung abgesehen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video (Länge: 45 Sekunden) spricht Rouven Schröder über den Spieler Sergi Enrich.

Schröder: Haben eine gesunde Konkurrenz im Kader

... über weitere Kaderplanungen und eventuelle weitere Neuzugänge: "Wir haben ein großes Vertrauen in den Kader. Wir haben sehr variable Spieler und haben gesehen, dass sie auch auf unterschiedlichen Positionen eingesetzt werden können. Mit Meisterschaft und Pokal haben wir zwei Wettbewerbe, fühlen uns aber trotzdem mit dem Kader wohl - auch mit der Größe. Wir haben immer gesagt, es muss alles passen - auch weil wir das Thema Budget nicht aus den Augen verlieren dürfen. Auch bei vertragslosen Spielern müsste alles passen, um noch einen zu holen. Wir haben sehr großes Vertrauen in die Spieler, die da sind. Wir haben gegen Düsseldorf gesehen, was wir im Stande zu leisten sind. Von daher werden wir mit der Truppe weiterarbeiten. Wir werden eine Entwicklung haben. Es werden sich Jungs richtig gut nach vorne entwickeln. Wir brauchen eine gesunde Konkurrenz und die haben wir - auch mit der Anzahl der Spieler. Wir werden auch bald Danny Latza zurückbekommen, worüber wir froh sind. Dann wird es auch wieder Verschiebungen geben. Von daher: Brust raus, das steht Schalke auch am besten und das ist wichtig."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video (Länge: 1:01 Minuten) spricht Schalke-Sportdirektor Rouven Schröder über mögliche Transfers.

Schröder: "Stillstand wird es bei Schalke 04 nicht geben"

... über insgesamt 45 Personalwechsel innerhalb des Kaders im zurückliegenden Transferfenster: "Am schlechtesten geschlafen habe ich vor dem ganzen Prozess bevor es losgegangen ist, weil der Berg schon sehr, sehr groß war. Ich habe versucht, mir das Ganze visuell vorzustellen und wirklich Schritt für Schritt vorzugehen. Innerhalb des Prozesses habe ich schon gemerkt, es bewegt sich was, man schafft etwas. Die Gespräche waren inhaltlich sehr, sehr gut. Das Team insgesamt hat einfach sehr gut funktioniert. An dieser Stelle auch nochmal ein großes Kompliment an den Vorstand, den Aufsichtsrat, weil sie immer das operative Geschäft unterstützt haben. Das war auch wichtig für das Vertrauen. Auf der einen Seite den Kader für die 2. Bundesliga zu planen - innerhalb eines gewissen Budgets. Und auf der anderen Seite mit den Abgängen, die teilweise auch relativ spät kamen, zu rechnen. Von daher war das alles schon unter Strom. Am Ende war es aber ein Transferfenster, von dem wir sagen können, dass wir als Schalke 04 eine gewisse Phase überbrückt und geschafft haben. Aber Stillstand wird es bei Schalke 04 nicht geben, das wollen wir auch gar nicht."

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

2. Bundesliga: Spielplan 2021/22

Schalke, Bremen, HSV, Fortuna und Co. - welches Top-Spiel der 2. Bundesliga steigt wann? Zum Spielplan.

... auf die Frage, ob Schalke 04 mit diesem Kader in der 2. Bundesliga oben mitspielen kann: "Mit den Entscheidungen sind wir zufrieden. Wir fühlen uns wohl, wissen aber auch, dass wir am Limit arbeiten müssen. Wir müssen uns fordern, um auch oben mitzuspielen. Die Aufgabe ist keine einfache, aber dieser stellen wir uns und da freuen wir uns drauf. Die Jungs haben sich super integriert. Die Mannschaft ist sehr geschlossen. Sie möchte Dinge für den Verein und die Fans umsetzen. Jetzt geht es aber trotzdem weiter. Die Planungen gehen weiter. Das nächste Transferfenster ist im Winter, in knapp dreieinhalb Monaten. Langweilig wird es auf Schalke garantiert nicht. Und es wird auch ein längerer Prozess werden."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur 2. Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur 2. Bundesliga
Spielplan zur 2. Bundesliga
Ergebnisse zur 2. Bundesliga
Tabelle zur 2. Bundesliga
Videos zur 2. Bundesliga
Liveticker zur 2. Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: