Zum Inhalte wechseln

Selecao: Das 1:7 als Tiefpunkt: Brasiliens Torjäger Fred beendet Karriere

Das 1:7 als Tiefpunkt: Brasiliens Torjäger Fred beendet Karriere

Fred musste bei der Heim-WM 2014 viel Kritik von den eigenen Fans einstecken.
Image: Fred musste bei der Heim-WM 2014 viel Kritik von den eigenen Fans einstecken.  © DPA pa

In der Selecao war er kein Großer, aber im heimischen Fußball schrieb Frederico Chaves Guedes, genannt Fred, Geschichte.

Knapp drei Monate vor Vollendung seines 39. Lebensjahres beendete der klassische Mittelstürmer am Samstag in Brasiliens Oberhaus eine Karriere, in der er mit 158 Toren zweitbester Stürmer hinter Roberto Dinamite (190), aber noch vor Romario (154) und Pele (101) war.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

"Höchster Respekt", schrieb Superstar Neymar in seinem Instagram-Profil. Dabei wurde Fred, in der Selecao als Reservist ohne Einsatz Copa-America-Sieger 2007 und mit fünf Toren Protagonist beim Confed-Cup-Triumph 2013, ein Jahr später mit nur einem Treffer im WM-Turnier daheim zu einem der Sündenböcke für die 1:7-Schmach gegen Deutschland und den enttäuschten vierten Platz abgestempelt.

Viele Titel auf Klubebene

Auf Klubebene lief es dagegen rund: dreimal französischer Meister (2006 bis 2008) und Pokalsieger (2008) mit Olympique Lyon, nationaler Champion in Brasilien mit Fluminense FC (2010, 2012) und Pokalsieger mit Cruzeiro EC (2018). Mit 37 Treffern ist er gar Rekordtorjäger im heimischen Pokal. Am Samstag beendete Fred beim 2:1 Fluminenses im Maracana gegen Ceara SC unter dem Applaus von 63.707 Zuschauern seine aktive Laufbahn.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten