Zum Inhalte wechseln

"Südtribüne" feiert Götze mit XXL-WM-Choreo

Fans nutzen Dortmunder Südtribüne für XXL-Götze-Choreo

Sky Sport

09.10.2019 | 23:09 Uhr

Zum Abschluss gibt's die Choreo nochmal aus der seitlichen Perspektive - und diesmal mit dem dazugehörigen Spruchband.
Image: Die Fans der Nationalmannschaft würdigen nochmals das goldene WM-Tor von Mario Götze im Finale von 2014 gegen Argentinien.  © Getty

Beim Testspiel gegen Argentinien hat Bundestrainer Joachim Löw Mario Götze erneut nicht berücksichtigt. Dennoch rückte der WM-Held von Rio bei den Fans im Signal Iduna Park in den Fokus.

Seit knapp zwei Jahren findet Götze keine Berücksichtigung in der Nationalmannnschaft. Sein letztes Länderspiel absolvierte der Offensivspieler im November 2017 beim 2:2 gegen Frankreich, als ihm bei seinem 25-Minuten-Einsatz ein Assist gelang.

Im Anschluss daran gab Bundestrainer Löw jedoch stets anderen Akteuren den Vorrang - und das, obwohl Götze als WM-Held von Rio in die Geschichtsbücher einging. Immerhin war es der Dortmunder, der in der Final-Verlängerung das entscheidende Tor gegen Argentinien erzielte.

Die XXL-Götze-Choreo aus verschiedenen Perspektiven

  1. Die Choreo erstreckt sich über die gesamte Südtribune im Dortmunder Signal Iduna Park. Am unteren Rand ist der leicht verdeckte Schriftzug "Mach es, Mario, maaaach es! Der Alltag verdeckt vieles, doch dieser Moment bleibt für immer!" zu lesen.
    Image: Die Choreo erstreckt sich über die gesamte Südtribüne im Signal Iduna Park. Am unteren Rand ist der leicht verdeckte Schriftzug "Mach ihn, Maaaach ihn, er macht ihn! Der Alltag verdeckt vieles, doch dieser Moment bleibt für immer!" zu lesen. © Imago
  2. Die Choreo in der Nahaufnahme.
    Image: Die Choreo in der Nahaufnahme.  © Getty
  3. Hier nochmal die Choreographie aus der Vogelperspektive.
    Image: Hier nochmal die Choreographie aus der Vogelperspektive.  © DPA pa
  4. Zum Abschluss gibt's die Choreo nochmal aus der seitlichen Perspektive - und diesmal mit dem dazugehörigen Spruchband.
    Image: Zum Abschluss gibt's die Choreo nochmal aus der seitlichen Perspektive - und diesmal mit dem dazugehörigen Spruchband. © Getty

XXL-Choreo für Mario Götze beim Test gegen Argentinien

Auch am Mittwochabend ging es gegen die Gauchos, allerdings nur in einem Testspiel. Auch bei diesem ist der WM-Held wieder nicht dabei - auf eine gewisse Weise aber schon. Denn die Fans nutzten die gewaltige Südkurve im Signal Iduna Park, um Götze mit einer XXL-Choreographie zu würdigen.

Bei dieser ist Götzes Silhouette beim goldenen Final-Tor abgebildet. Darunter findet sich der berühmte Satz des damaligen Reporters Tom Bartels wieder: "Mach ihn, Maaaach ihn, er macht ihn!" Ergänzt wird dieser mit den Worten: "Der Alltag verdeckt vieles, doch dieser Moment bleibt für immer!"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories