Zum Inhalte wechseln

"Super-Fußball!" Klopp sieht Meister-Chance für den BVB

Nach Preisverleihung in Mainz

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video lobt Liverpool-Trainer Jürgen Klopp die Spielweise und gute Arbeit von Borussia Dortmund (Dauer: 1:02 Minuten).

Jürgen Klopp hat am Rande einer Preisverleihung in Mainz in den höchsten Tönen über den BVB, Trainer Lucien Favre und Marco Reus gesprochen.

Für sein "nachhaltiges mediales Wirken" wurde Liverpool-Trainer Klopp am Freitagabend in Mainz mit dem Medienpreis des ansässigen Uniklinikums ausgezeichnet. Bei all dem Trubel rund um seine Persönlichkeit hat es sich der 51-Jährige nicht nehmen lassen, selbst ein paar Worte zu verlieren.

DAZN App ab sofort auf Sky Q verfügbar!

DAZN App ab sofort auf Sky Q verfügbar!

Ab sofort erhalten Sky Kunden über Sky Q Zugriff auf den Livesport-Streamingdienst DAZN. Mehr Infos hier.

Besonders sein Ex-Klub Borussia Dortmund, den der Coach in den höchsten Tönen lobte, kam gut dabei weg. "Dortmund spielt einen Super-Fußball, das muss man einfach so sagen", meinte Klopp, der dafür vor allem Trainer-Kollege Favre und die Führungsetage verantwortlich macht: "Favre, Aki Watzke, Michael Zorc - alle in Dortmund machen einen super Job. Sie haben wieder eine tolle Mannschaft zusammengestellt."

Marco Reus? "Ein außergewöhnlicher Spieler"

Angeführt wird dieses Team vom neuen Kapitän Reus, der sich derzeit in der Form seines Lebens befindet. Für Klopp, der große Stücke auf den Angreifer hält, keine Überraschung: "Es war immer klar: Wenn Marco verletzungsfrei bleibt, wird er einer der besten Kicker in der Bundesliga. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, jetzt kann er das endlich zeigen."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

In diesem Video spricht Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp über die Qualität seines ehemaligen Schützlings Marco Reus (Dauer: 30 Sekunden).

Genau zum richtigen Zeitpunkt, wie Klopp findet. Da die Bayern straucheln und "derzeit einige Schwierigkeiten haben, könnte es durchaus sein, dass Dortmund das dieses Jahr nutzt". Auch Hoffenheim, Gladbach oder Frankfurt würden "einen tollen Fußball spielen" und hätten die Chance oben mitzumischen.

City ist "das Maß aller Dinge"

Auch im eigenen Titelrennen in der Premier League zeigte sich der Liverpool-Coach optimistisch, zwar gäbe es starke Konkurrenz, doch Klopp sieht seinen Klub weit vorne: "Manchester City ist das Maß aller Dinge. Aber wenn wir gesund bleiben und dran bleiben, haben wir eine Chance."

Mehr zum Autor Lars Pricken

Weiterempfehlen: