Zum Inhalte wechseln

Tottenham Hotspur: Antonio Conte soll Spurs zum Erfolg führen

Neues-altes Erfolgsrezept: Conte soll Kane & Co. den Weg weisen

Antonio Conte soll Tottenham Hotspur wieder zum Erfolg verhelfen.
Image: Antonio Conte soll Tottenham Hotspur wieder zum Erfolg verhelfen.  © Getty

Nach dem schwachen Saisonstart hat Tottenham die Reißleine gezogen und Trainer Nuno Espirito Santo nach nur vier Monaten wieder entlassen. Für ihn übernimmt Erfolgscoach Antonio Conte, der die Spurs wieder zum Erfolg führen und für den Verbleib der Top-Stars sorgen soll.

Nach dem Abgang von Jose Mourinho Ende der vergangenen Spielzeit wurde Espirito Santo unverzüglich als absoluter Wunschtrainer der Spurs ausgemacht. Der Portugiese formte die Wolverhampton Wanderers in den letzten Jahren zu einem echten Herausforderer für die Big-Six der Premier League und überzeugte vor allem mit aggressivem und raffiniertem Konterfußball, der für den Kader der Londoner wie gemacht schien.

Am 1. Juli übernahm die Top-Lösung das Team - ein echte Erfolgsgeschichte wurde die Zusammenarbeit allerdings nicht. Exakt vier Monate später setzten die Spurs den 47-Jährigen wieder vor die Tür. Der Entlassung gingen drei Niederlagen aus vier Pflichtspielen voran. Espirito Santo hinterlässt den Traditionsklub auf Rang neun in der Premier League, mit einem erschreckend schwachen Torverhältnis von 9:16. Doch die Ausgangslage ist vielversprechender, als sie zunächst scheint.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 9. Spieltag: West Ham gewinnt das London-Derby gegen Tottenham aufgrund des Tores von Michail Antonio (Videolänge: 3:03 Min.).

Neustart mit perfektem Timing

Vielleicht hätte es kaum einen besseren Zeitpunkt geben können, um einen Neuanfang zu wagen. Zwar liegt die bisherige Bilanz der Lilywhites mit 15 Punkten aus zehn PL-Spielen deutlich unter den eigenen Ansprüchen, doch durch das Patzen der konkurrierenden Liga-Größen um Manchester United, dem FC Arsenal und Leicester City ist der zur Champions League berechtigende Platz vier lediglich fünf Punkte entfernt.

Der größte Vorteil in Bezug auf das Timing: Star-Trainer Antonio Conte war noch frei - und hat wieder Lust auf Fußball. Nach der überraschenden Meisterschaft mit Inter Mailand, die das Durchbrechen der neun Jahre andauernden Juve-Dynastie bedeutete, gönnte sich der Italiener eine Auszeit vom Traineramt. Kopf freikriegen, entspannen, neue Einblicke sammeln. Und letztlich wieder großen Titel-Hunger entwickeln.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Conte mit großem Ambitionen

"Ich freue mich sehr, wieder als Trainer tätig zu sein, und zwar bei einem Premier-League-Verein, der den Ehrgeiz hat, wieder eine führende Rolle zu spielen", kündigte der neue Spurs-Coach bei seiner Vorstellung an und unterstrich sofort die Ambitionen, die er mit den Totts hat.

Conte ist ein Garant für erfolgreichen Fußball und gilt gleichzeitig als verständnisvoller, wenngleich harter Trainer. Er weiß mit Diven umzugehen und versteht es, Talente zu fördern. Insgesamt wurde der 52-Jährige vier Mal Meister in Italien, holte sich mit dem FC Chelsea 2018 sogar den Premier-League-Titel. Ein Profil, das keiner Bewerbung mehr bedarf. Conte steht für schnellen - aber ebenso langwierigen Erfolg.

Mehr dazu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Antonio Conte spricht über den knappen Sieg der Spurs gegen Vitesse Arnheim in der Conference League bei seinem Debüt auf der Trainerbank von Tottenham. (Video: 00:32 Sekunden)

Trainer soll sich mit dem Verein identifizieren

Die Verpflichtung des ehemaligen Nationaltrainers Italiens hat in London für Jubel gesorgt. Die Fans hofften auf einen Charakter-Trainer, der zur Identität des Vereins passt. Das versucht Conte von Beginn an zu sein: "Ich kann es kaum erwarten, mit der Arbeit zu beginnen, um der Mannschaft und den Fans die Leidenschaft, die Mentalität und die Entschlossenheit zu vermitteln, die mich als Spieler und als Trainer immer ausgezeichnet haben."

Der starke Charakter des neuen Spurs-Trainers könnte sich nicht nur auf dem Spielfeld bemerkbar machen. Englischen Medienberichten zufolge soll Top-Stürmer Harry Kane die Verpflichtung und ersten Wochen seines Chefs genau beobachten. Der englische Nationalspieler wollte die Londoner im vergangenen Sommer eigentlich in Richtung Manchester City verlassen. Bis zu 180 Millionen Euro soll der englische Meister bereit gewesen sein, für den 28-Jährigen auf den Tisch zu legen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 10. Spieltag: Manchester United setzt sich im Auswärtsspiel bei Tottenham Hotspur durch (Video-Länge: 2:57 Minuten).

Conte soll Kanes Feuer wieder entfachen

Nachdem die Spurs einen Abgang verweigerten und Kane nach kurzem Streik zurück ins Teamtraining kehrte, versprach der Angreifer alles für den Klub zu geben. "Ich werde in diesem Sommer bei Tottenham bleiben und mich zu 100 Prozent darauf konzentrieren, der Mannschaft zum Erfolg zu verhelfen", schrieb der Stürmer im Sommer auf Twitter. Ein Tor und eine Vorlage, bei bislang neun Premier-League-Einsätzen, sprechen eine andere Sprache.

Contes erste Aufgabe dürfte es sein, den Knipser wieder in Form zu bringen. Der Italiener muss Kanes Feuer für den Verein wieder entfachen und so auch einen wichtigen Erfolgs-Faktor für den ganzen Klub zurückbringen. Top-Torjäger der Spurs ist derzeit Heung-min Son mit vier Treffern. Dahinter folgen eine ganze Reihe Profis mit lediglich einem Tor. Tottenham hat ohne Kane ein echtes Offensiv-Problem, das sich immer mehr in der Tabelle niederschlägt.

Überzeugt Conte den Engländer von sich, soll Schritt zwei der Verbleib des Angreifers sein. Gerüchte, Manchester wolle Kane im Winter holen und dieser sei weiterhin wechselwillig, halten sich hartnäckig. Conte soll diese Spekulationen im Keim ersticken.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Mit neuer-alter Spiel-Philosophie zurück in die Erfolgsspur

Die Spiel-Philosophie von schnellen Angriffen mit Tempo-Assen wie Kane und Son trotz hoher Spielkontrolle, Kreativität aus dem Mittelfeld mit Ideen von Dele Alli, Pierre-Emile Höjbjerg und Co. und einer sattelfesten Abwehr ohne große Schnörkeleien unter der Führung von Abräumer Eric Dier könnten das neue-alte Erfolgs-Rezept der Spurs werden. Mit Conte steht zumindest ein Trainer an der Seitenlinie, der genau dafür steht.

In der Premier League wartet am Sonntag als erstes ein Auswärtsspiel beim FC Everton (ab 14:50 Uhr live auf Sky Sport 1).

Mehr zum Autor Lars Pricken

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: