Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Kai Havertz von Bayer Leverkusen mit FC Chelsea einig

Sky Info: Poker entschieden! Havertz mit Chelsea einig

Sky Sport

22.07.2020 | 21:39 Uhr

1:54
Leverkusens Kai Havertz und der FC Chelsea sind sich einig - dennoch will Havertz noch für Bayer in der Europa League auflaufen (Videolänge: 1:54 Min.)

Der Poker um Supertalent Kai Havertz ist nach Sky Informationen beendet. Der Youngster von Bayer Leverkusen ist sich mit dem FC Chelsea einig. Alle anderen Interessenten wie beispielsweise Manchester United sind damit aus dem Rennen.

"Alle anderen Vereine können wir streichen. Nach unseren Informationen hat sich Havertz komplett mit dem FC Chelsea geeinigt. Alle 'personal terms' wie Gehalt, Vertragsdetails, etc. sind abgeklopft und geklärt", so Sky Transfer-Experte Marc Behrenbeck in Transfer Update - die Show.

Einen schriftlichen Vertrag gibt es Stand heute noch nicht. Bislang wurde alles mündlich vereinbart.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Havertz-Ablöse: 80 Millionen Euro + Boni

Auch die Rahmenbedingungen des Deals zwischen den Vereinen sind bekannt. "Chelsea geht bei dem Deal all in. Dabei geht es um eine Ablösesumme von 80 Millionen Euro zu der noch mögliche Boni hinzukommen."

In der kommenden Woche nach Saisonende in der Premier League wird Peter Cech, der bei den Blues als technischer Berater fungiert, nach Deutschland reisen und die Gespräche mit den Verantwortlichen von Bayer Leverkusen führen. Neben den genauen Ablösemodalitäten wird es dann auch um den Zeitpunkt des Transfers gehen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Havertz in der Europa League noch für Leverkusen?

"Es soll geklärt werden, ob Havertz für Leverkusen noch in der Europa League auflaufen wird", weiß Behrenbeck. Leverkusen betonte in der Vergangenheit immer wieder, dass man in dem Wettbewerb noch mit den Diensten von Havertz rechnet und ein Abgang - wenn überhaupt erst nach der Europa League - zustande kommen wird.

"In diesem Punkt ist Chelsea verhandlungsbereit", was einen erfolgreichen Abschluss des Transfers durchaus zuträglich ist. "Wir können auf jeden Fall sagen, dass der Deal ein dickes Stück näher gerückt ist."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: