Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Kai Havertz wechselt zum FC Chelsea

"Traum wird wahr": Havertz-Wechsel zu Chelsea perfekt

Sport-Informations-Dienst (SID)

07.09.2020 | 22:01 Uhr

Kai Havertz und Chelsea-Trainer Frank Lampard freuen sich auf ihre Zusammenarbeit. (Bildquelle: Twitter/@ChelseaFC)
Image: Kai Havertz und Chelsea-Trainer Frank Lampard freuen sich auf ihre Zusammenarbeit. (Bildquelle: Twitter/@ChelseaFC)

Der Rekordtransfer von Nationalspieler Kai Havertz von Bayer Leverkusen zum FC Chelsea ist perfekt. Das gaben die Rheinländer am Freitagabend bekannt.

Nach Sky Infos hatten sich beide Klubs am Donnerstag auf die letzten Details rund um die Struktur des Deals geeinigt. Chelsea wird zunächst 80 Millionen Euro an Bayer überweisen, bis zu 20 Millionen Euro können in den nächsten Jahren über diverse Bonuszahlungen dazukommen.

"Es tut mir leid, dass ich mich nach so vielen Jahren auf diese Weise verabschieden muss", sagte das Supertalent der Nationalmannschaft in einer Videobotschaft auf dem Twitter-Account von Bayer Leverkusen.

ZUM DURCHKLICKEN: Die teuersten Transfers der Premier League

  1. Hat der FC Bayern den nächsten Spieler von Atletico Madrid im Visier?
    Image: PLATZ 10: Rodrigo - wechselte in der Saison 2019/20 für 70 Millionen Euro von Atletico Madrid zu Manchester City. © Getty
  2. PLATZ 6: Angel Di Maria - wechselte in der Saison 2014/15 für 75 Millionen Euro zu Manchester United.
    Image: PLATZ 9: Angel Di Maria - wechselte in der Saison 2014/15 für 75 Millionen Euro zu Manchester United. © Getty
  3. Kevin De Bruyne: Der belgische Spielmacher von Manchester City kommt mit 382 bestrittenen Partien auf eine ähnliche Anzahl wie Neymar. Bei 47 nicht bestrittenen Spielen ist die Ausfall-Quote von 12,3 Prozent aber schon deutlich höher.
    Image: PLATZ 8: Kevin De Bruyne - wechselte in der Saison 2015/16 für 76 Millionen Euro zu Manchester City. © Getty
  4. Kepa sorgte gegen Manchester City für einen Eklat.
    Image: PLATZ 7: Kepa - wechselte in der Saison 2018/19 für 80 Millionen Euro zum FC Chelsea. © Getty
  5. PLATZ 4: Nicolas Pepe - wechselte in der Saison 2019/20 für 80 Millionen Euro zum FC Arsenal.
    Image: PLATZ 7: Nicolas Pepe - wechselte in der Saison 2019/20 für 80 Millionen Euro zum FC Arsenal. © Getty
  6. Kai Havertz ist sich nach Sky Informationen mit Chelsea über einen Wechsel einig. Jetzt kommt es auf die Vereine an.
    Image: PLATZ 7: Kai Havertz - wechselte in der Saison 2020/21 für 80 Millionen Euro zum FC Chelsea. © Getty
  7. Virgil van Dijk trifft beim 5:0-Sieg Liverpools gegen den FC Watford doppelt.
    Image: PLATZ 4: Virgil van Dijk - wechselte in der Saison 2017/18 für 84,65 Millionen Euro zum FC Liverpool. © Getty
  8. Platz 8 - Romelu Lukaku: Mit acht Treffern ist der bullige Stürmer der erfolgreichste Torjäger von Manchester United. Auch im Ranking schneidet der 26-Jährige dank eines Markwertes von 161,6 Millionen Euro gut ab.
    Image: PLATZ 3: Romelu Lukaku - wechselte in der Saison 2017/18 für 84,7 Millionen Euro zu Manchester United. © Getty
  9. Harry Maguire wechselt zu Manchester United und ist der teuerste Verteidiger aller Zeiten.
    Image: PLATZ 2: Harry Maguire - wechselte in der Saison 2019/20 für 87 Millionen Euro zu Manchester United. © Getty
  10. Paul Pogba
    Image: PLATZ 1: Paul Pogba - wechselte in der Saison 2016/17 für 105 Millionen Euro zu Manchester United. © DPA pa

Havertz: "Ein Traum wird wahr"

Havertz unterschrieb bei den Blues einen Fünfjahresvertrag. Das Offensivjuwel war am Freitag vorzeitig von der Nationalmannschaft abgereist, um beim Champions-League-Sieger von 2012 den Medizincheck zu absolvieren.

"Ich werde Bayer 04 für immer verbunden bleiben. Wir sehen uns wieder", versprach Havertz, zugleich sei er sehr stolz und glücklich, künftig in der Premier League zu spielen: "Ein Traum wird wahr."

Havertz folgt Werner zu den Blues

Der Offensivspieler löst seinen künftigen Mitspieler und Nationalmannschafts-Kollegen Timo Werner damit nach nur wenigen Wochen als teuersten deutschen Fußballer ab. Werner war Anfang Juli dank einer Ausstiegsklausel für 53 Millionen Euro von RB Leipzig zu Chelsea gewechselt.

0:21
In diesem Video spricht Bayer Leverkusens Trainer Peter Bosz über den Abgang von Kai Havertz. (Länge: 21 Sekunden)

Nahezu alle europäischen Topklubs um Bayern München oder Real Madrid hatten Interesse am Leverkusener Shootingstar, ließen sich letztlich aber von der Ablöseforderung der Rheinländer abschrecken.

Die Verantwortlichen der Werkself hatten mehrmals betont, keinen Corona-Rabatt zu gewähren und ihren Topstar nur bei einem Angebot jenseits der 100-Millionen-Marke ziehen zu lassen.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr stories