Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Thomas Tuchel hat kein Verständnis für Kouassi-Wechsel

Tuchel bedauert Kouassi-Abgang: "Kann den Wechsel nicht verstehen"

Sky Sport

27.06.2020 | 13:01 Uhr

Thomas Tuchel im Gespräch mit Tanguy Kouassi.
Image: Thomas Tuchel im Gespräch mit Tanguy Kouassi. © Getty

Der FC Bayern München hat sich Abwehr-Talent Tanguy Kouassi von Paris Saint-Germain geschnappt. PSG-Trainer Thomas Tuchel kann diese Entscheidung nicht nachvollziehen.

"Ich verstehe Tanguy, dass er versuchen will, woanders mehr Spielzeit zu bekommen. Es tut mir aber Leid, da es eine Freude war, mit ihm zu arbeiten", sagte Tuchel bei einer Pressekonferenz.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Wir haben ihm unser Vertrauen geschenkt"

Warum der 18-Jährige den Verein jetzt schon verlässt, kann der frühere BVB-Trainer nicht verstehen: "Es war nicht die Zeit für ihn, den Klub zu verlassen. Wir haben ihm unser Vertrauen geschenkt, obwohl es einige Rückschläge gab. Ich bin traurig."

Dennoch fand Tuchel lobende Worte für den Youngster: "Kouassi hat viel Talent, er kann in der Mitte spielen, auf der Sechs, in der Innenverteidigung." Sogar "in unserem vielleicht wichtigsten Spiel gegen den BVB" habe Kouassi auflaufen dürfen. Und weiter: "Ich denke, er hätte eine große Zukunft bei diesem Klub. Er weiß das. Aber er musste geduldig sein."

preview image 1:44
FC Bayern München: Upamecano 2.0: Das verspricht sich der FC Bayern von Kouassi

Nun haben sich die Bayern dieses Juwel geschnappt. Der französische Innenverteidiger kommt ablösefrei und wird einen Fünfjahresvertrag beim deutschen Rekordmeister unterschreiben. Sky Reporter Max Bielefeld meinte zu Kouassis Beweggründen: "Er sieht in München ein stabiles Umfeld, in dem er sich in Ruhe entwickeln kann."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories