Zum Inhalte wechseln

U21-EM: Ukraine im Halbfinale nach Sieg gegen Frankreich

Sieg gegen Frankreich: Ukraine folgt England ins Halbfinale der U21-EM

Gegen Frankreich zieht die U21 der Ukraine ins EM-Halbfinale ein.
Image: Gegen Frankreich zieht die U21 der Ukraine ins EM-Halbfinale ein.  © Imago

England und die Ukraine komplettieren bei der U21-EM in Georgien und Rumänien das Halbfinale.

Der Nachwuchs des Weltmeisters von 1966 besiegte im Viertelfinale Portugal mit 1:0 (1:0). Anthony Gordon (34.) erzielte den Treffer im georgischen Kutaissi. England trifft nun auf Israel.

Die Ukraine bezwang in Cluj überraschend Titelfavorit Frankreich mit 3:1 (2:1). Rayan Cherki brachte die Franzosen zwar in Führung (19.), doch Georgi Sudakow (32., Foulelfmeter und 44.) und Artem Bondarenko (86.) drehten die Begegnung. Michailo Mudryk vom FC Chelsea leitete bei seinem ersten Turniereinsatz die ersten beiden Treffer ein. Die Ukraine kämpft gegen Spanien um den Einzug ins Endspiel.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Spanien ringt die Schweiz nieder

Rekordeuropameister Spanien rang die Schweiz in der Runde der letzten Acht mit 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung nieder. Juan Miranda (103.) erzielte in Bukarest den entscheidenden Treffer. Zuvor hatte Sergio Gomez (68.) die Spanier in Führung gebracht, die Schweiz aber durch Zeki Amdouni (90.+1) noch ausgeglichen.

Die Israelis setzten sich vor einer Rekordkulisse von 44.338 Zuschauern in Tiflis mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen Georgien durch. Nach 120 Minuten hatte es 0:0 gestanden. Israel hatte sich als Gruppenzweiter hinter England und vor Titelverteidiger Deutschland für das Viertelfinale qualifiziert.

Spanien, Israel und die Ukraine lösten durch den Halbfinaleinzug auch das Ticket für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Gastgeber Frankreich ist ohnehin qualifiziert. England konnte das Ticket nicht lösen, da es bei Olympia ein Team Großbritannien gibt.

Mehr Fußball

SID