Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart: Sven Mislintat über Elfmeter in Wiesbaden: Skandal

Mislintat schimpft über Elfer-Entscheidung: "Ein Skandal"

Sky Sport

23.05.2020 | 19:00 Uhr

Im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg ist der VfB Stuttgart erneut gegen Aufsteiger Wehen Wiesbaden ausgerutscht. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat kann vor allem die Elfmeterentscheidung des Schiedsrichters bei der 1:2-Pleite nicht nachvollziehen.

"Die Elfmeterentscheidung ist, so wie sie zustande gekommen ist, ein Skandal", wird Mislintat auf der Vereinshomepage des VfB Stuttgart zitiert.

Hier geht's zum Bundesliga-Livestream

Hier geht's zum Bundesliga-Livestream

Sky zeigt die Konferenz am Bundesliga-Samstag und die Konferenz der 2. Bundesliga am Sonntag für alle im Free-Stream!

Und weiter: "Diese Situation während des Spiels überhaupt herauszuholen und zu bewerten, ist für uns nicht nachvollziehbar. Die Bilder, auf deren Basis der Schiedsrichter seine Entscheidung getroffen hat, geben nie und nimmer einen Elfmeter her. Wenn der VAR in dieser Art und Weise eingreift, macht er das Spiel nicht gerechter. Das sage ich, obwohl ich ursprünglich ein Freund und Befürworter der Einführung des VAR war."

Handelfmeter nach Videobeweis in letzter Sekunde

Was war passiert? Zwischen Wiesbaden und dem VfB hatte es bis kurz vor Schluss 1:1 gestanden, doch in letzter Sekunde bekamen die Hausherren einen Handelfmeter nach Videobeweis zugesprochen. Philip Tietz (90.+7) verwandelte zum 2:1-Sieg für den Abstiegskandidat.

Und das ist für den VfB definitiv zu wenig: Der ambitionierte Zweitligist verbuchte aus den vergangenen neun Auswärtsspielen lediglich einen Erfolg. In der Tabelle stehen die Schwaben auf Rang drei - einen Platz hinter dem punktgleichen Hamburger SV (45 Zähler).

Sky und Netflix – zum besten Preis

Sky und Netflix – zum besten Preis

Mit Entertainment Plus die besten Serien von Sky und alle Inhalte von Netflix zu einem unschlagbaren Angebot sichern. Netflix-Standard-Abo im Wert von € 11,99 inklusive.

Mislintat: "Sind in alte Muster zurückgefallen"

Doch nicht nur die Schiedsrichterleistung zählte Mislintat an, auch seine Spieler zog er in die Verantwortung: "Es liegt zuallererst an uns, dass wir gestern nicht gepunktet haben. [...] Wir haben heute Morgen mit der Mannschaft gesprochen. Es geht insgesamt darum, dass wir widerstandsfähiger sein müssen und dass die Mannschaft sich in schwierigen Situationen gegenseitig besser unterstützen muss."

Für den Sportdirektor der Schwaben war es "offensichtlich, dass wir unsere großen Chancen zu Beginn nicht genutzt haben und danach in alte Muster zurückgefallen sind. Uns hat die Aggressivität im Spiel nach vorne gefehlt. Das müssen wir uns ankreiden. An diesen Themen werden wir in den kommenden Tagen arbeiten."

Konferenz 2. Liga im Free-TV und Stream

Am Sonntag (24. Mai) muss der VfB bei Holstein Kiel ran (ab 13:00 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 4 HD sowie in der Original Sky Konferenz im Free-TV auf Sky Sport News HD und im Stream auf skysport.de).

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: