Zum Inhalte wechseln

VfL Wolfsburg News: Mark van Bommel hat bereits große Probleme

Wechsel-Panne nur der Gipfel: Wölfe steuern auf erste Krise zu

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, 1. Runde: Dem VfL Wolfsburg droht nach einem Wechselfehler das Pokal-Aus. Beim 3:1 nach Verlängerung bei Preußen Münster tauschte Trainer Mark van Bommel sechs Spieler.

Durch einen Wechselfehler im Pokalspiel gegen Münster droht dem VfL Wolfsburg trotz eines 3:1-Sieges nachträglich das Aus. Nach einer schwachen Vorbereitung steuern die Wölfe unter Mark van Bommel auf die erste Krise der Saison zu. Und das noch vor dem 1. Spieltag.

Dass Ex-Trainer Oliver Glasner nach der Champions-League-Qualifikation in der letzten Spielzeit sportlich nur schwer zu ersetzen sein würde, dürfte den Fans und Funktionären in Wolfsburg bei der Trennung klar gewesen sein. Langsam deutet sich jedoch an, dass das Erbe noch größer sein könnte, als angenommen.

Seit der Übernahme durch den neuen Coach van Bommel läuft es sportlich nicht mehr rund bei den Niedersachsen. Das erste Testspiel gegen Erzgebirge Aue gewann die Elf unter dem Niederländer noch knapp mit 2:1. Danach folgte eine ganze Serie von Pleiten, bei denen die Wölfe alles andere als eine gute Figur machten.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Schlechte Stimmung: Van Bommel attackiert Leistungsträger

Beim zweiten Test gegen Hansa Rostock unterlag der Bundesligist mit 0:3. Besonders in der Offensive fehlte es an Ideen und Durschlagskraft. Von der defensiven Stabilität, die den VfL in der vergangenen Saison noch ausgezeichnet hatte, war kaum etwas zu sehen. Das bemerkte auch van Bommel nach der Partie, der seine Mannschaft öffentlich für ihr Engagement kritisierte.

"Die erste Halbzeit fand ich noch nicht schlecht, da war der Einsatz noch da. In der zweiten Halbzeit habe ich mich geärgert. Es fehlten Einsatz und Niveau. Und Einsatz muss es immer geben", monierte der verärgerte Coach und machte dabei vor allem den gestandenen Profis und Führungsspielern Vorwürfe. "Da muss man mehr erwarten. Mentalität, Körpersprache. Das müssen wir offen und ehrlich besprechen", meinte van Bommel abschließend. Die Talente der Wölfe nahm der Niederländer in Schutz.

Feurige Stimmung gleich zu Beginn. Emotionalität, für die sich die Wolfsburger bereits entschieden hatten, als sie den ehemaligen Abräumer des FC Bayern engagierten. Doch auch nach den harten Worten des Trainers wurden die Leistungen auf dem Platz nicht besser.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

VfL ohne Erfolg mit neuer Spielweise

Nach der herben 0:3-Klatsche gegen Rostock folgten Niederlagen gegen Holstein Kiel (0:1), Olympique Lyon (1:4), die AS Monaco (1:2) und Atletico Madrid (1:2). Gerade der letzte Test unterstrich die neue Spielphilosophie beim VfL: Es geht ruppiger zu, als noch unter Glasner. Mit van Bommel zeigen sich die Wolfsburger physischer, zögern in Zweikämpfen nicht, auch mal ein Foul zu ziehen.

Mehr dazu

Das Problem: Der Spielwitz leidet unter der neuen Einsatzbereitschaft. Lösten die Wölfe in der Vorsaison enge Räume spielerisch auf, wird aktuell eher mal hingelangt. Beim Test gegen Atletico kam es in der zweiten Halbzeit sogar zur Rudelbildung. "Wenn wir nur auf das Ergebnis gucken, ist es nicht gut", fasste van Bommel nach der Partie nüchtern zusammen. Gleichzeitig merkte er aber auch gute Chancen durch Wout Weghorst und Daniel Ginczek an, die nicht den Weg ins Tor fanden.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Viertligist macht den Wölfen das Leben schwer

Die ernüchternde Bilanz unter dem neuen Chef-Trainer vor dem ersten Pflichtspiel: ein Sieg, fünf Niederlagen, 5:13 Tore. Für das Pokalspiel am Samstag hätten die Sterne durchaus besser stehen können. Wie auf Ansage tat sich der Champions-League-Teilnehmer auch gegen Regionalligist Preußen Münster enorm schwer.

Bis zur 90. Minute führte der Viertligist gegen die Van-Bommel-Elf, die zwar das dominante Team war, aber unterm Strich zu wenig gegen den deutlich schwächeren Gegner zeigte. Am Ende schoss ausgerechnet Josip Brekalo den VfL in die Verlängerung. Der Kroate hat die Wolfsburger unlängst um Freigabe gebeten, ist auf der Suche nach einem neuen Klub und verpasste mehrere Testspiele. Im Pokal war der Joker dann unverzichtbar.

In der Verlängerung drehte plötzlich Preußen Münster nochmal auf. Gleich mehrere Chancen zur 2:1-Führung blieben ungenutzt, sodass die Wolfsburger das Spiel dank Weghorst per Kopf drehten. Am Ende machte Ridle Baku den Sack zu, nachdem der Viertligist den Ausgleich schon auf dem Fuß hatte. Die Wölfe zitterten sich so in die 2. Runde des Pokals. Oder doch nicht?

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

VfL Wolfsburg zittert: Doppelwechsel in der Verlängerung gegen Preußen Münster nicht zulässig. (Videolänge: 2:11 Minuten)

Wechselfehler könnte Wolfsburg den Pokal kosten

Van Bommel unterlief beim Pokal-Duell ein großer Fehler. Der Coach wechselte sechsmal. Erlaubt sind trotz Verlängerung allerdings nur die üblichen fünf Wechsel. Ein solcher Fehler könnte zum nachträglichen Ausschluss aus dem DFB-Pokal führen. Der Supergau gleich zu Beginn der Amtszeit des neuen Coaches würde tiefe Wunden hinterlassen, die nicht zuletzt das Vertrauen in van Bommel enorm einschränken könnten.

Derzeit prüft Münster noch die Möglichkeit Einspruch gegen die Partie einzulegen. Dazu bedarf es wohl rechtlicher Unterstützung, denn die Lage ist nicht ganz eindeutig. Ausgeschlossen ist eine Disqualifizierung der Wölfe allerdings nicht.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Preußen Münster hat in der ersten Runde des DFB-Pokals mit 1:3 nach Verlängerung gegen Wolfsburg verloren. VfL-Trainer Mark van Bommel wechselte in der Verlängerung weitere drei Spieler ein und vollzog damit insgesamt sechs Wechsel.

Krise schon vor dem ersten Spieltag?

Unabhängig vom Ausgang dieser Panne erhöht sich der Druck auf van Bommel, der bislang auch sportlich nicht die beste Figur gemacht hat. Bei einem Ausscheiden stünden die Niedersachsen vor der ersten handfesten Krise - sogar noch vor dem ersten Spieltag in der Bundesliga.

Lange dürfte es dann nicht dauern, bis die ersten Stimmen gegen van Bommel lauter werden. Das einzige, was dem Trainer übrig bleibt, ist Leistung zu zeigen. Gewinnt der Coach die ersten Spiele in der Bundesliga souverän, kann man in ein paar Wochen vielleicht über die jetzt schon legendäre Wechsel-Panne lachen.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: