Zum Inhalte wechseln

Werder Bremen News: Trainer Kohfeldt im exklusiven Interview

Kohfeldt über Abstiegskampf & die Möglichkeit, beim BVB zu punkten

Sky Sport

15.04.2021 | 20:01 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Florian Kohfeldt spricht bei Sky Reporter Sven Töllner über den Abstiegskampf, die anstehende Partie gegen Borussia Dortmund und die Bremer Niederlagenserie (Videolänge: 14:18 Min.).

Werder Bremen muss am Wochenende gegen Borussia Dortmund ran (Sonntag, ab 14.30 Uhr live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1). Im exklusiven Interview mit Sky Sport News spricht Trainer Florian Kohfeldt über die sportliche Situation, den Abstiegskampf und die Partie gegen den BVB.

Florian Kohfeldt über …

… die sportliche Situation und das Thema Abstiegskampf:

"Wir waren in jedem Spiel, bis auf die Partie gegen den FC Bayern, scharf und das werden wir auch bleiben. Wir wussten, dass wir jetzt sehr schwere Gegner hatten und haben und dass das nochmal eng werden kann, aber das trifft uns nicht unerwartet. Wir sind dementsprechend nicht unruhig, wir sind nicht panisch, sondern voll konzentriert aber auch sehr wachsam."

… die Möglichkeit, in Dortmund zu punkten:

"Das hat diese Saison ein wenig gekennzeichnet. Wir haben in den Spielen, in denen wir qualitativ auf Augenhöhe sind, immer gepunktet. Da ist sehr wichtig, um stabil in der Liga zu bleiben. Trotzdem ist es für uns in einem Spiel auch möglich eine Mannschaft wie Borussia Dortmund zu schlagen. Wir haben hier vor ein paar Wochen auch gegen Eintracht Frankfurt gewonnen. Nicht mit Glück, sondern weil wir an diesem Tag die bessere Mannschaft waren. Diesen Anspruch wollen wir haben. Und das wollen wir am Sonntag zeigen, dass wir auch in diesen Spielen an unsere Leistungsgrenze gehen. Wir warten nicht auf Gegner wie Mainz oder Augsburg, sondern wir wollen am Sonntag und dann wird auch mal wieder so ein Gegner fallen.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Endspurt in der Bundesliga! Wie sieht das Restprogramm aus? Klick Dich durch den Spielplan!

… den Ansatz, die aktuelle Niederlagenserie in der Bundesliga zu beenden:

"Man muss dazu sagen, dass wir unter der Woche ja ein Spiel gewonnen haben gegen Jahn Regensburg und damit ins Pokal-Halbfinale eingezogen sind. Das ist für einen Verein wie Werder Bremen ja auch nicht selbstverständlich. Aber in der Bundesliga muss man Niederlagen gegen die Bayern, Wolfsburg, Leipzig oder Stuttgart, bei denen es in dieser Saison sehr gut läuft, auch mal einkalkulieren. Die Mannschaft ist sehr gefestigt und hat in jedem dieser Spiele, vielleicht mit Ausnahme gegen den FC Bayern, eine sehr gute Leistung gebracht. Somit sehe ich da keinen großen Rucksack."

Mehr dazu

… über das "Momentum", das vielleicht gerade bei anderen Teams im Abstiegskampf vorhanden ist:

"Natürlich schaue ich auch auf die anderen. Aber, und das ist der große Gegensatz zum letzten Jahr, wir sind davon nicht abhängig. Wir müssen punkten, das werden wir auch tun und dann wird es auch reichen. Dementsprechend kann man das gut ausblenden."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: