Zum Inhalte wechseln

Werder Bremen: Tim Wiese kann sich Job als Präsident vorstellen

"Verein liegt mir am Herzen"

Sport-Informations-Dienst (SID)

23.04.2019 | 17:20 Uhr

Nach seinem Karriereende arbeitete Tim Wiese zunächst an seiner Wrestling-Laufbahn, doch im April 2017 flog er wieder durch den Strafraum. Als Torhüter des Kreisligisten SV Dillingen konnte er die 1:2-Niederlage aber nicht verhindern.
Image: Tim Wiese kann sich eine Rückkehr zu Werder Bremen vorstellen. © Getty

Der ehemalige Nationaltorhüter Tim Wiese kann sich ein ehrenamtliches Engagement als Präsident seines Ex-Klubs Werder Bremen vorstellen.

"Fußballlehrer oder Torwart-Trainer werden nach der Karriere, das wollen viele. Und etliche von ihnen sind ohne Job. Darum kommt das für mich nicht infrage. Das Einzige, das ich mir mal vorstellen könnte, wäre Präsident zu werden - bei Werder Bremen", sagte Wiese der Sport Bild.

Wiese hatte von 2005 bis 2012 für Werder gespielt, 2009 gewann er mit den Norddeutschen den DFB-Pokal. "Der Verein liegt mir am Herzen. Das Amt würde ich ehrenamtlich ausüben", sagte der 37-Jährige.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen: