Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hannover 96 - SpVgg Greuther Fürth. 2. Bundesliga.

HDI-ArenaZuschauer31.500.

Hannover 96 2

  • P Neumann (71. minute)
  • N Tresoldi (91. minute)

SpVgg Greuther Fürth 1

  • A Sieb (29. minute)

Hannover 96 siegt gegen SpVgg Greuther Fürth in 2. Bundesliga

Fast-Abbruch im Verfolger-Duell! 96 dreht Spiel gegen Fürth

Das Spiel kurz vor dem Abbruch - und Hannover 96 plötzlich wieder oben mit dabei: Die Niedersachsen haben auch das Verfolgerduell der 2. Bundesliga gewonnen und im Aufstiegsrennen den Relegationsrang erobert.

Gegen die SpVgg Greuther Fürth setzte sich Hannover am Freitagabend mit 2:1 (0:1) durch und ist vor den weiteren Partien des 22. Spieltags zunächst Dritter.

Für Hannover war es der vierte Sieg in Serie, Fürth dagegen kassierte die dritte Niederlage in Folge und rutschte auf Rang fünf ab. Armindo Sieb (29.) hatte die Gäste noch in Führung gebracht, Phil Neumann (71.) und Nicolo Tresoldi (81.) drehten das Spiel.

Eckdaten der Saison 2023/24

  • 1. Spieltag, Bundesliga: 18.08. - 20.08.2023
  • 34. Spieltag, Bundesliga: 18.05.2024
  • 1. Spieltag, 2. Bundesliga: 28.07. - 30.07.2023
  • 34. Spieltag, 2. Bundesliga: 19.05.2024
  • Deutscher Supercup: 12.08.2023
  • DFB-Pokal, 1. Runde: 11.08. - 14.08.2023
  • DFB-Pokal-Finale: 25.05.2024

Erneute Fanproteste

Überlagert wurde die sportlich sehr unterhaltsame Begegnung von erneuten Fanprotesten gegen die Investorenpläne der Deutschen Fußball Liga (DFL). Erst der dritte und letzte Versuch zur Spielfortsetzung in der zweiten Hälfte hatte nach etwa 25 Minuten Unterbrechung Erfolg, zuvor hatten die Fans wieder ausdauernd Tennisbälle auf den Rasen geworfen.

Der Standort Hannover hat in den Streitigkeiten mittlerweile eine Schlüsselrolle inne. Martin Kind, Geschäftsführer der Profiabteilung des Klubs, steht wegen seiner Rolle bei der Abstimmung über den von der DFL geplanten Investoren-Einstieg im Fokus. Er soll entgegen der Anweisung des Stammvereins mit Ja gestimmt haben, ohne diese Stimme wäre der Deal gescheitert.

Am vergangenen Freitag hatten Fans aus Hannover während des Auswärtsspiels beim Hamburger SV (4:3) dann auch ein Banner mit Kinds Konterfei in einem Fadenkreuz gezeigt. Kind erstattete daraufhin Anzeige. Derartige persönliche Angriffe waren am Freitag nicht zu beobachten.

SID

Mehr dazu

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: