Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

VfL Osnabrück - Hannover 96. 2. Bundesliga.

Osnatel ArenaZuschauer15.741.

VfL Osnabrück 1

  • E Engelhardt (61. minute)

Hannover 96 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute von der Bremer Brücke. An dieser Stelle gibt es ab 20:30 Uhr noch das Abendspiel zwischen Magdeburg und Schalke 04. Bis dahin!

    comment icon

    Osnabrück bleibt natürlich Letzter, verkürzt den Rückstand zum Relegationsplatz aber auf sieben Punkte. Hannover verpasst den Sprung auf Rang 3. Für die 96er geht es am kommenden Samstag um 13:00 Uhr gegen Fortuna Düsseldorf weiter. Osnabrück muss tags darauf um 13:30 Uhr zum anderen HSV ins nächste Nordduell.

    comment icon

    Der VfL feiert dank einer kämpferischen Energieleistung einen am Ende durchaus verdienten 1:0-Sieg. Zwar kam Hannover besser aus der Kabine und hatte einige gute Möglichkeiten, doch nach dem Abstauber von Engelhardt fiel den 96ern nicht mehr viel ein und die Osnabrücker brachten das knappe Ergebnis mit kompakter Defensivarbeit über die Runden.

    full_time icon

    Abpfiff in Osnabrück!

    yellow_card icon

    Philipp Kühn sieht Gelb wegen Zeitspiels. 

    comment icon

    Nielsen passt von halbrechts diagonal in den Strafraum, wo sich aber Voglsammer nur mit einem Offensivfoul gegen Gnaase behaupten kann. 

    comment icon

    Die Nachspielzeit wird angezeigt: fünf Minuten.

    substitution icon

    Und Niklas Weimann ersetzt Bashkim Ajdini.

    substitution icon

    Noch ein Doppelwechsel bei den Hausherren, Erik Engelhardt weicht Lex-Tyger Lobinger.

    comment icon

    Makridis und Tesche halten im Zusammenspiel den Ball und verlagern so das Spiel in die gegnerische Hälfte. Der Pass in die Tiefe hat dann aber keinen Abnehmer. 

    comment icon

    Hannover findet gegen die nun sich dicht stehende und kompakt verteidigende Defensive der Gäste nun keine Lücken mehr. Es fehlt sichtbar an Ideen. 

    comment icon

    Dehm flankt von der rechten Seite, der Kopfball von Nielsen landet sicher in den Armen von Kühn.

    yellow_card icon

    Wieder ein leichter Ballverlust, Max Christiansen stoppt an der Mittellinie gegen Engelhardt den Konter und sieht Gelb. 

    substitution icon

    Bei den Gästen übernimmt Kolja Oudenne für Sebastian Ernst.  

    comment icon

    Cuisance sucht das Solo in Richtung Strafraum, bleibt aber 20 Meter vor dem Kasten an Neumann hängen. 

    comment icon

    Führung gegen Hannover, Sieg gegen den HSV und Unentschieden gegen St. Pauli sowie Kiel. Osnabrück konnte in den Nordduellen gegen Teams aus dem oberen Tabellendrittel bislang fast immer überzeugen. Nur im Hinspiel gegen H96 wollte nicht gelingen. 

    comment icon

    Gyamfi klärt die nächste Ecke von Leopold am Fünfmeterraum aus der Gefahrenzone. 

    highlight icon

    Leopold bringt einen kurz ausgeführten Freistoß aus dem rechten Halbfeld in  den Strafraum, Nielsen verlängert aus acht Metern per Kopf und der Ball streift knapp am linken Pfosten vorbei ins Aus.

    highlight icon

    Cuisance flankt von der linken Seite, in der Mitte kommt Conteh aus sechs Metern relativ frei zum  Kopfball, der aber direkt in den Armen von Zieler. 

    highlight icon

    Nach einem Zweikampf muss Kleinhansl kurz auf dem Platz behandelt werden, er kann das Spiel aber fortsetzen. 

    comment icon

    Da macht Hannover nach der Pause das Spiel und hat die Chancen, doch dann trifft der VfL mit der ersten sich bietenden echten Chance zur Führung.

    substitution icon

    Auch Stefan Leitl wechselt doppelt und bringt Andreas Voglsammer für Louis Schaub.

    substitution icon

    Und Charalambos Makridis übernimmt für Jannes Wulff.

    substitution icon

    Im Hause Kunze ist heute Kurzarbeit angesagt, Fabian weicht Max Christiansen.

    substitution icon

    Uwe Koschinat wechselt mit Christian Conteh anstelle von Noel Niemann Tempo für die Außenbahn ein.

    goal icon

    Tooor! VFL OSNABRÜCK - Hannover 96 1:0. Gnaase bringt von der linken Seite die Ecke vor das Tor, Diakhite scheitert auf fünf Metern zentraler Position auf der Linie an Zieler, der zur Seite abwehrt. Tesche bringt den zweiten Ball vor das Tor, Erik Engelhardt die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie. 

    comment icon

    Vorlage Robert Tesche

    yellow_card icon

    Sein Zwillingsbruder Lukas wurde schon in der ersten Hälfte verwarnt, nun erwischt es auch Fabian Kunze für ein taktisches Vergehen im Mittelfeld. Für ihn hat diese Gelbe Karte Folgen, er fehlt am kommenden Samstag gegen Düsseldorf. 

    comment icon

    Die Gäste hatten in den ersten zehn Minuten nach der Pause mehr Abschlüsse (6) als im gesamten ersten Durchgang (5).

    comment icon

    Hannover kommt mit sehr viel Schwung aus der Kabine und schraubt nun mehr und mehr am Führungstreffer. 

    highlight icon

    Auch die nächste Ecke der Gäste sorgt für Gefahr. Kühn faustet die Hereingabe aus der unmittelbaren Gefahrenzone. Schaub stoppt den zweiten Ball mit der Brust, der nicht leichte Direktschuss aus 17 Metern geht nur knapp über das Tor hinweg. 

    highlight icon

    Halstenberg geht der Ecke von Leopold entgegen und köpft aus fünf Metern zum Abschluss. Dieses Mal war Kühn geschlagen, aber Tesche rettet für seinen Keeper auf der Linie. 

    highlight icon

    Nielsen steht gleich wieder im Mittelpunkt. Er steigt bei der Flanke von Ernst am Fünfmeterraum höher als Gegenspieler Diakhite und bringt den Kopfball aufs Tor. Kühn klärt auf der Linie. Dehm bringt den zweiten Ball in die Mitte, wieder sucht der Norweger den Abschluss, der übers Tor geht. 

    comment icon

    Kaum läuft das Spiel wieder, ist es auch schon wieder unterbrochen. Auch Nielsen hält sich nach einem Zusammenstoß den Kopf, der Norweger kann das Spiel aber fortsetzen. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder. Es hat keine weiteren Wechsel gegeben. 

    comment icon

    In einem schwachen Zweitliga-Spiel steht es zur Pause leistungsgerecht 0:0. Hannover hatte durch Leopold und Tresoldi die etwas besseren Möglichkeiten, enttäuschte aber mit Blick auf die Tabellenkonstellation spielerisch auf ganzer Linie. Osnabrück geht im dritten Heimspiel in Folge torlos in die Kabine. 

    half_time icon

    Pause an der Bremer Brücke. 

    substitution icon

    Lukas Kunze hat kurz zuvor Dehm gefoult, da drohte die Ampelkarte. Und so wechselt Uwe Koschinat noch vor der Pause Robert Tesche ein.

    comment icon

    Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. 

    comment icon

    Da hat Osnabrück in der Umschaltbewegung auf der linken Seite mal etwas Platz. Niemann zieht die Linie lang. Seine Flanke landet dann aber ohne echte Idee im Niemandsland des gegnerischen Strafraums. 

    comment icon

    Das Niedersachsenduell schleicht sich ein wenig der Pause entgegen. Das Spiel ist weiter arm an Höhepunkten. Cuisance wird beim Schussversuch halblinks im Strafraum sofort geblockt. 

    comment icon

    Gute Freistoßchance für die Hausherren, Cuisance Schussversuch aus 22 Metern bleibt an der Mauer hängen und segelt dann in hohem Bogen in die Arme von Zieler. 

    yellow_card icon

    Marcel Halstenberg sieht für ein Allerweltsfoul an der Mittellinie gegen Engelhardt die nächste Gelbe Karte. 

    substitution icon

    Erst jetzt ist das Spiel unterbrochen, Cedric Teuchert übernimmt für den verletzten Nicolo Tresoldi. 

    highlight icon

    In Überzahl sucht Wulff aus 17 Metern den Abschluss, der Schuss geht knapp rechts am Pfosten vorbei. 

    comment icon

    Trotz der Behandlung ist schnell klar, dass es beim Stürmer der Gäste nicht weitergeht. Teuchert macht sich als passender Ersatz bereit. 

    highlight icon

    Tresoldi war beim Abschluss mit Diakhite zusammengerauscht und deute auch ohne blutenden Kopf sofort an, dass er behandelt werden muss. 

    highlight icon

    Leopold bringt aus dem linken Halbfeld den Freistoß hoch in den Strafraum, Tresoldi köpft aus sechs Metern haarscharf links am Tor vorbei.  

    comment icon

    Langer Ball von Leopold auf Nielsen, der aber vor der Strafraumgrenze beim Schussversuch sofort geblockt wird. 

    yellow_card icon

    Lukas Kunze packt in der eigenen Hälfte gegen Schaub die beherzte Schere aus und holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab. 

    comment icon

    Auch auf der Gegenseite hat Leopold eine ähnliche Idee mit einem Pass in die Tiefe. Doch Tresoldi bleibt mit seiner Drehung um Diakhite herum hängen und hat keine Chance auf das Zuspiel.

    comment icon

    Gute Passidee von Lukas Kunze aus dem Mittelfeld in den Lauf von Engelhardt, er trifft den Mitspieler an der Strafraumgrenze aber direkt an den Hacken. 

    comment icon

    Hannover verliert mehr und mehr den Rhythmus und so neutralisiert sich das Geschehen zusehends. H96 wartet seit Leopolds Freistoß aus der 4. Minute auf einen weiteren ernsthaften Torabschluss. 

    highlight icon

    Engelhardt tanzt an der rechten Strafraumkante Ernst aus, die scharfe Hereingabe dreht sich aufs Tor und geht knapp hinter dem langen Pfosten ins Aus. 

    comment icon

    Nielsen geht an der Strafraumgrenze in die direkten Duelle mit Gyamfi und Ajdini. Er legt sich dabei aber den Ball zu weit vor, die Kugel verspringt ins Toraus. 

    comment icon

    Erstmals kann sich Osnabrück etwas aus der Umklammerung befreien. Es werden dann die schnellen Umschaltmomente gesucht. 

    comment icon

    Kleinhansl bringt von der linken Seite den Ball flach in den Strafraum, Engelhardt stoppt links in der Box mit dem Rücken zum Tor und dreht sich um Neumann herum. Der Winkel ist dann aber sehr spitz, Zieler macht das kurze Eck locker zu. 

    comment icon

    Diakhite kann die Ecke von Leopold am ersten Pfosten per Kopf klären, auch der zweite Ball von Dehm wird am Fünfmeterraum abgewehrt. 

    comment icon

    H96 setzt mit starkem Pressing nach und erobert den Ball. Tresoldi will dann Ernst auf die Reise schicken, doch der Pass in den Strafraum ist zu steil und geht ins Aus. 

    comment icon

    Die Anfangsphase geht ganz klar an die Gäste. Hannover sucht immer wieder über die linke Seite das Spiel. 

    highlight icon

    Leopold schnappt sich halblinks an der Strafraumkante den Freistoß und nimmt rechts oben den Winkel ins Visier. Kühn greift über und klärt mit guter Tat auf Kosten einer Ecke. 

    comment icon

    Weiter Einwurf von Arrey-Mbi, Tresoldi wird von Diakhite gestoppt, er will das Foul mit langem in den Strafraum verlegen. Aber der Schiedsrichter gibt vor der Linie den berechtigten Freistoß.

    match_start icon

    Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Tom Bauer.

    comment icon

    In der Hinrunde gewann 96 gegen den VfL 7:0 - es war ligaweit der höchste Sieg eines Teams in dieser Saison, für Hannover der höchste Sieg in der 2. Liga seit Mai 1995 und für Osnabrück die höchste Niederlage in der eingleisigen 2. Liga überhaupt.

    comment icon

    Punktemäßig war nach 22 Partien zuletzt Arminia Bielefeld 2010/11 so schlecht wie die Osnabrücker - weniger als 15 Zähler zu diesem Zeitpunkt reichten noch keinem Team für den Klassenerhalt. Gegen Hannover wurde nur eines der letzten elf Spiele gewonnen.

    comment icon

    Für Osnabrück hingegen geht es nach der letzten Chance in Elversberg heute um den letzten Strohhalm im Abstiegskampf. Zehn Zähler auf den Relegationsrang sind aber vermutlich ein nicht mehr zu schaffender Rückstand.  

    comment icon

    H96 ist mit 13 Punkten vor diesem Spieltag bestes Rückrundenteam und als einziger Zweitligist 2024 ungeschlagen (zuletzt 4 Siege, davor 1 Unentschieden). Hannover schoss in der Rückrunde auch die meisten Tore (13).

    comment icon

    An der Tabellenspitze sieht der FC St. Pauli nach dem gestrigen Sieg in Kiel einsame Kreise. Dahinter ist das Aufstiegsrennen aber sehr eng. Hannover würde mit einem Sieg - zumindest über Nacht am HSV aus Hamburg vorbeiziehen - und bis auf zwei Punkte an Holstein heranrücken.

    comment icon

    Bei den 96ern sieht Stefan Leitl nach dem Sieg im Spitzenspiel gegen Greuther Fürth wenig Anlass für personelle Rochaden. Halstenberg kehrt nach seiner abgesessenen Rotsperre zurück ins Abwehrzentrum und verdrängt Voglsammer auf die Bank. 

    comment icon

    Hannover ist mit dieser Startelf angereist: Zieler - Dehm, Neumann, Halstenberg, Arrey-Mbi - Kunze - Leopold, Schaub, Ernst - Tresoldi, Nielsen.  

    comment icon

    Bei den Hausherren finden sich im Vergleich zur Vorwoche Goiginger sowie Conteh auf der Bank wieder, Androutsos fehlt erkrankt im Kader. Wulff, Niemann und der zuletzt gesperrte Kleinhansl beginnen.

    comment icon

    Osnabrück beginnt wie folgt: Kühn - Ajdini, Gyamfi, Diakhite, Kleinhansl - Cuisance, Gnaase, Kunze - Niemann, Engelhardt, Wulff. 

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen dem VfL Osnabrück und Hannover 96.