Zum Inhalte wechseln

Wechsel zu den Löwen: Knorr verlässt Minden zum Saisonende

27.02.2021 | 11:23 Uhr

Handball-Nationalspieler Juri Knorr wechselt im Sommer zum zweimaligen deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen. Den Transfer des 20 Jahre alten Mittelmannes bestätigten am Dienstag sein aktueller Klub GWD Minden sowie die Löwen. Knorr unterschrieb einen Dreijahresvertrag. "Hier möchte ich den nächsten Schritt in meiner Karriere machen", sagte er.

"Juri ist ein absolutes Ausnahmetalent und natürlich noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung. Er freut sich auf den nächsten Karriereschritt und besonders darauf, noch viel von Andy Schmid auf der Spielmacher-Position lernen zu können. Wir sind stolz, dass es uns gelungen ist ihn von den Rhein-Neckar Löwen zu überzeugen", sagte Oliver Roggisch, Sportlicher Leiter der Löwen.

Minden bedauerte den Weggang des Talents. "GWD hat sich als Sprungbrett für Talente einen Namen gemacht. Es war klar, dass Spieler wie Juri schnell die Begehrlichkeiten anderer Vereine wecken würden. Wir hätten ihn gern hier in Minden noch weiter in seiner Entwicklung begleitet, respektieren aber seinen Wunsch zu wechseln", sagte GWD-Geschäftsführer Sport Frank von Behren.

Knorr, der im November als erster Spieler aus den 2000ern sein Debüt für das DHB-Team gab, hatte vor seinem Wechsel nach Minden bis Sommer 2019 für ein Jahr beim spanischen Spitzenklub FC Barcelona gespielt und war als damals 18-Jähriger bereits zu Erstligaeinsätzen gekommen. In Minden stehen in der aktuellen Saison in neun Spielen 35 Tore für ihn zu Buche.

Zuletzt hatte Knorr, dessen Vater Thomas in den 1990er Jahren unter anderem vier Meistertitel mit dem THW Kiel holte, lange mit einer Corona-Infektion zu kämpfen. Der Rückraumspieler ist Teil von Bundestrainer Alfred Gislasons 20-köpfigem Kader für die WM in Ägypten (14. bis 31. Januar).

SID ml ab

Weiterempfehlen:

Mehr stories