Zum Inhalte wechseln

ATP Turin: Djokovic auf Weltranglisten-Platz fünf

Djokovic klettert in der Weltrangliste wieder nach oben

Novak Djokovic gewinnt das ATP-Finale in Turnier gegen den Weltranglisten-Dritten Casper Ruud.
Image: Novak Djokovic gewinnt das ATP-Finale in Turnier gegen den Weltranglisten-Dritten Casper Ruud.  © DPA pa

Dank seines Triumphs in Turin hat sich ATP-Finals-Sieger Novak Djokovic in der Weltrangliste um drei Plätze verbessert und beendet das Tennis-Jahr auf Position fünf.

Der serbische Topstar hatte am Sonntag den Jahresabschluss der acht besten Profis der Saison mit einem 7:5, 6:3 gegen den neuen norwegischen Weltranglisten-Dritten Casper Ruud für sich entschieden und damit auch ein Zeichen für seine Ambitionen 2023 gesetzt.

Alles zum Tennis auf skysport.de:

"Ich bin super glücklich, die Saison so zu beenden - mit einer der größten Trophäen, die wir in unserem Sport haben. Weiter Geschichte zu schreiben, ist immer etwas, was mich motiviert, mein bestes Tennis zu spielen", sagte der 35-Jährige nach einem "herausfordernden" Jahr. In der kommenden Saison wird der Serbe an den Australian Open ab dem 16. Januar wieder teilnehmen und als Rekordchampion von Melbourne ein Topfavorit sein. Dieses Jahr hatte er weder bei den Australian Open noch bei den US Open antreten können, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist.

Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast
Maddog und Wingman - der neue Sky Tennis Podcast

Wimbledon-Champion Michael Stich und Sky Experte Patrik Kühnen diskutieren bei "Maddog und Wingman" die spannendsten Themen aus der Welt des Tennissports. Hier geht's zum Podcast!

Alcaraz - jüngste Nummer eins der Welt

Als Weltranglisten-Erster wird der spanische US-Open-Sieger Carlos Alcaraz in die neue Saison gehen. Der 19-Jährige, jüngste Nummer eins zum Jahresende, hatte das Saisonfinale aufgrund einer Bauchmuskelverletzung verpasst und liegt vor seinem Landsmann Rafael Nadal.

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Zverev auf Platz zwölf

Der seit Langem verletzt fehlende Hamburger Alexander Zverev bleibt zum Saisonende auf Platz zwölf, wie aus der am Montag veröffentlichten Rangliste hervorgeht. Der 25-Jährige hat sein Comeback bei einem Showevent in Saudi-Arabien vom 8. bis 10. Dezember geplant. Auf dem Weg dorthin musste Zverev allerdings mit einem positiven Corona-Test den nächsten kleinen Rückschlag hinnehmen.

dpa

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten