Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Sebastian Vettel bestätigt Teilnahme am Race of Champions 2023

Trotz Karriereende: Erstes Vettel-Rennen 2023 steht fest

Sebastian Vettel hatte beim letzten Race of Champions viel Spaß - und wird auch im kommenden Jahr an den Start gehen.
Image: Sebastian Vettel hatte beim letzten Race of Champions viel Spaß - und wird auch im kommenden Jahr an den Start gehen.  © Imago

Im Juli gab er sein Karriereende bekannt, doch 2023 wird der Heppenheimer erneut ins Cockpit steigen: Beim Race of Champions. Seine Bilanz bei diesem Turnier: Überragend.

Ganz ohne Motorsport geht es dann offensichtlich nicht für Sebastian Vettel. Zum insgesamt elften Mal wird er bei diesem Event an den Start gehen - und freut sich: "Ich kann mir keinen besseren Ort für mein erstes Rennen nach meinem Rücktritt aus der Formel 1 vorstellen", wird der viermalige Weltmeister auf der Homepage des Veranstalters zitiert.

Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream

Formel 1: Der "On-Board"-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus dem Cockpit? Dann bist Du mit unserem "On-Board"-Channel im Livestream auf skysport.de und in der Sky Sport App noch näher dran!

Beim Race of Champions treten Rennfahrer verschiedener Nationen gegeneinander an. Per Knock-Out-System werden Sieger in Einzel- und Länderwertung ermittelt.

Alles zur Formel 1 auf skysport.de:

Sechs Siege mit Michael Schumacher

Vettels Bilanz kann sich sehen lassen: Bei elf Teilnahmen holte er sieben Titel in der Teamwertung (sechs davon mit Michael Schumacher), sowie einen in der Einzelwertung. In diesem Jahr verlor der 35-Jährige erst im Finale gegen Sebastien Loeb, in der Teamwertung trat er zusammen mit Mick Schumacher an - die beiden schieden jedoch bereits im Viertelfinale aus.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Mit wem Vettel im kommenden Jahr in Schweden in der Teamwertung an den Start gehen wird, ist noch nicht bekannt. Auch wenn das schwedische Schneegestöber für den Formel-1-Piloten ungewohnt ist - sein Siegeswille wird sicherlich auch nach dem Karriereende unermüdlich sein.

Mehr zum Autor Yannick Smuda

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten