Zum Inhalte wechseln

Formel 1: Vettels Aston-Martin-Bolide bekommt ''beachtliches'' Update vor Silverstone-GP

Teamchef verrät: ''Beachtliches'' Update für Vettel-Boliden

.
Image: Aston Martin plant für den Großen Preis von Großbritannien ein großes Update.  © Imago

Fährt Sebastian Vettel bald regelmäßig in die Punkte? Wie Aston Martins Teamchef Mike Krack verriet, soll ein "beachtliches" Update in Silverstone dafür sorgen, dass Vettel und Teamkollege Lance Stroll zukünftig deutlich schneller ins Ziel kommen.

Aston Martins Start in die Saison war mehr als schwierig. Nachdem man sich in Imola und Miami erstmals konkurrenzfähig zeigte, überraschte man in Barcelona mit einem völlig neuen AMR22, der dem Red-Bull-Boliden von Max Verstappen und Sergio Perez verdächtig ähnlich erschien.

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Noch mehr F1! Der ''Pitlane''-Channel im Livestream

Du willst mehr Eindrücke aus der Boxengasse? Dann bist du mit unserem "Pitlane"-Channel im Livestream noch näher dran. Jedes Rennwochenende hier auf skysport.de!

Krack rechnet mit Updates der Konkurrenz

Seitdem herrscht Aufbruchsstimmung bei Aston Martin. Vettel fuhr in Monaco (zehnter Platz) und Baku (Sechster) jeweils in die Punkte. Doch mit dem Update soll noch nicht Schluss sein: Krack kündigte im Gespräch mit dem Motorsport-Portal The Race weitere Updates an.

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Dein F1-Guide für die Saison 2021

Lexikon, Regelwerk, Dokus & vieles mehr: Alles Wissenswerte zur F1-Saison 2021 im großen Formel-1-Lexikon.

Dabei gibt er zu Protokoll, dass das Team "ständig kleine Schritte macht", es bei aufwendigeren Updates aber etwas komplizierter sei. Trotzdem wird man "für Silverstone ein weiteres beachtliches Update haben", so Krack, der gleichzeitig mit Verbesserungen der Konkurrenz rechnet.

Krack hat klares Ziel vor Augen

"Aber ich denke, das werden die meisten anderen Teams ebenso, also geht es darum, wie effektiv es sein wird. Aber wir sind recht zuversichtlich, dass wir einen guten Schritt gemacht haben. Und auch der nächste Schritt wird gut sein. Das Ziel muss es sein, vor dieses Mittelfeld zu kommen, damit man aus den Punkten starten kann", so der Luxemburger.

Dabei betont der Teamchef vor allem, dass man dafür "keinen großen Schritt" brauche, da das Mittelfeld für Krack extrem dicht beieinander liegt.

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Die komplette Formel 1 Saison live - exklusiv auf Sky

Nur Sky zeigt dir alle Rennen live, ohne Werbeunterbrechung und auch in UHD. Alles auf Sky Sport F1 - Dein neues Zuhause für Motorsport. Infos zur Übertragung und zu allen Extras.

Das Ziel ist für Krack klar: "Wir müssen an die Spitze dieser Gruppe kommen. Dann ist es viel leichter, um Punkte zu kämpfen. Wir können die Saison nicht dort beenden, wo wir sie angefangen haben."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: