Zum Inhalte wechseln

1. FC Köln News: Horst Heldt als Geschäftsführer entlassen

Offiziell: Köln trennt sich von Geschäftsführer Heldt

Sky Sport

31.05.2021 | 17:57 Uhr

Horst Heldt und der 1. FC Köln gehen getrennte Wege.
Image: Horst Heldt und der 1. FC Köln gehen getrennte Wege.  © Imago

Einen Tag nach dem geglückten Klassenerhalt in der Relegation gegen Holstein Kiel hat der 1. FC Köln Geschäftsführer Horst Heldt freigestellt.

Das bestätigte der Bundesligist am Sonntagabend. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Bis auf Weiteres übernehmen bis auf weiteres Jörg Jakobs und Thomas Kessler, den Aufgabenbereich von Heldt. Jakobs ist dabei zuständig für die Kaderplanung und die strategische Ausrichtung des Vereins.

Aus trotz des Klassenerhalts

Bereits vor dem furiosen 5:1-Sieg in Kiel hatte es Gerüchte gegeben, dass ein Abstieg gleichbedeutend mit dem Aus des 51-Jährige beim Effzeh wäre. Die Kölner konnten den Abstieg zwar verhindern, dennoch zog der Klub bei Heldt nun die Reißleine.

"Wir sind Horst Heldt sehr dankbar, dass er den Posten beim 1. FC Köln unter schwierigen Rahmenbedingungen übernommen und alles für den FC gegeben hat. Wir wissen, wie sehr er unseren Verein im Herzen trägt - entsprechend ist uns der Schritt nicht leichtgefallen. Aber wir können mit der Zusammenstellung des Kaders und der sportlichen Entwicklung in der abgelaufenen Saison nicht zufrieden sein", erklärte Präsident Werner Wolf.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Völlig kalt dürfte Heldt die Entscheidung des Vorstands nicht getroffen haben. "Es würde mich überraschen, wenn mich etwas beim 1. FC Köln noch überrascht", hatte er kürzlich die Gerüchte um seine Person kommentiert.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

1. FC Kölns Sportchef Horst Heldt zu den Spekulationen um seine Person. Er wurde zuvor nach den Gerüchten zu einer möglichen Beurlaubung im Falle eines Abstiegs gefragt. (Videolänge: 44 Sekunden)

Heldt, einst Profi des FC, übernahm am 18. November 2019 von Armin Veh, sein Vertrag lief bis 2023.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: