Zum Inhalte wechseln

England: 10 Minuten Strafe eingeführt

Ab Liga fünf! England bestraft die Gelbe Karte mit Zeitstrafe

Mathieu Knapp

24.05.2019 | 11:05 Uhr

Die Gelbe Karte wird in den englischen Amateur Ligen abgeschafft. Ersatz ist eine Zehn-Minuten-Strafe.
Image: Die Gelbe Karte wird in den englischen Amateurligen hart bestraft. © Getty

Ab nächster Saison wird in Englands Liga fünf und darunter die Gelbe Karte mit einer Zehn-Minuten-Strafe belegt.

Die Entscheidung ist gefallen. In England gibt es für die neue Spielzeit eine verheerende Regeländerung in den Amateurligen. Ab Liga fünf wird die Gelbe Karte mit einer Zehn-Minuten-Strafe bestraft.

Torwart raus, Spieler rein ins Tor

In England wird vermutet, dass dieser radikale Umbruch ein ebenso radikales Chaos hervorruft. Die englische Sportbible kritisiert dabei, dass die Pause auf der eigenen Bank wohl eher der Regeneration der Spieler dient, als dem Vorteil des Gegners. Zudem muss bei einer Strafe für den Torwart, ein Feldspieler für zehn Minuten ins Tor, was bei den englischen Fußballfans offenbar für komplette Verständnislosigkeit sorgt.

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Ab 2019: Premier League zurück auf Sky

Die englische Premier League kehrt ab der kommenden Saison zu Sky Deutschland

Mark Ives, Leiter des Vorhabens, betonte zu der Entscheidung: "Zeitstrafen sind Teil einer Lösung, aber nicht die ganze Lösung. Die Vereine müssen ihre Spieler dahingehend ausbilden, nicht mehr so viel mit den Schiedsrichtern zu diskutieren.".

Mehr zum Autor Mathieu Knapp

Weiterempfehlen: