Zum Inhalte wechseln

Andrej Kramaric trifft per No-Look-Elfmeter gegen Borussia Dortmund

Viererpacker Kramaric erklärt "No-Look"-Elfmeter gegen BVB

Sky Sport

28.06.2020 | 11:28 Uhr

Andrej Kramaric avancierte beim 4:0-Sieg der TSG Hoffenheim bei Borussia Dortmund zum Matchwinner für die Kraichgauer. Alle vier Treffer gingen auf das Konto des Kroaten, der besonders beim letzten Tor für Aufsehen sorgte, als er einen Elfmeter per "No-Look" verwandelte.

Diesen erklärte er nach der Partie am Sky Mikrofon: "Ich muss zugeben, dass ich mir das vor dem Spiel durch den Kopf gehen gelassen habe, wenn wir 3:0 führen, so zu schießen. Wie Firmino."

Der Ex-Hoffenheimer, der mittlerweile für den FC Liverpool nach Belieben knipst und jüngst die erste Reds-Meisterschaft nach 30 Jahren feiern konnte, ist in der Vergangenheit immer wieder durch seine No-Look-Torschüsse aufgefallen.

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Hol dir jetzt Sky Q zum halben Preis

Sicher dir 50 Prozent Rabatt auf das beste Fernseherlebnis für 12 Monate und ohne Aktivierungsgebühr.

Rosen lobt Kramaric

Kramaric ging nun sogar noch einen Schritt weiter und trat einen Elfmeter auf diese Art und Weise. Letztendlich wurde er dafür mit seinem vierten Tor in diesem Spiel belohnt. Ein Umstand, der auch TSG-Sportdirektor Alexander Rosen ins Schwärmen brachte: "Die TSG mit Kramaric ist eine andere Mannschaft als ohne Kramaric."

Der Torschütze selbst wollte sich aber weniger über seine Tore freuen als über das Erreichte mit den Kraichgauern. "Ich bin sehr stolz auf meine Teamkollegen, wir haben ein unglaubliches Spiel gespielt. Wir sind glücklich, dass wir die Europa League erreicht haben."

Und wer weiß. Vielleicht verwandelt der Kroate auch dort einen Elfmeter auf diese spektakuläre Art und Weise ...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr stories