Zum Inhalte wechseln

AS Rom: Trainer Jose Mourinho nach Schiri-Schelte gesperrt

Nächste Sperre nach Schiri-Schelte: Mourinho verpasst zwei Liga-Spiele

Jose Mourinho rastet beim Europa-League-Finale aus.
Image: Nächste Strafe! Nach seinem Ausraster in der Europa League ist Jose Mourinho erneut gesperrt worden.  © DPA pa

Nächste Strafe für Jose Mourinho: Der portugiesische Startrainer von der AS Rom wird die ersten beiden Spiele der kommenden Serie-A-Saison verpassen.

Der italienische Fußballverband FIGC belegte den 60-Jährigen mit einer zehntägigen Sperre, nachdem Mourinho einen Schiedsrichter als "den schlechtesten" Referee bezeichnet hatte, den er je gesehen habe.

Zweite Sperre binnen kurzer Zeit

Erst in der Vorwoche war Mourinho von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) wegen seiner Schiedsrichter-Attacken rund um das Finale der Europa League für vier Europacup-Spiele gesperrt worden.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Die Sperre für Mourinho in Italien gelte "ab dem Beginn der nächsten Ligasaison", hieß es in einer Mitteilung. Zudem müssen sowohl der Coach als auch der Verein eine Strafe in Höhe von 50.000 Euro zahlen.

Mourinho hatte Schiedsrichter Daniele Chiffi nach dem 1:1 der Roma in der italienischen Liga in Monza Anfang Mai harsch kritisiert. "Er ist furchtbar", sagte er unter anderem über den Unparteiischen.

Mehr Fußball

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten