Zum Inhalte wechseln

DFB-Pokal: Dortmund-Trainer Lucien Favre verletzt sich beim Jubeln

Bei Jubel über Brandt-Tor: Favre vergisst eigene Verletzung

Sky Sport

12.11.2019 | 11:32 Uhr

preview image 1:59
Lucien Favre spricht nach dem Achtelfinaleinzug gegen Mönchengladbach über das Spiel, die Leistung seiner Mannschaft, die Mentalität und seine Verletzung beim Jubel (Videodauer: 1:59 Minuten)

Von wegen fehlende Emotionen! Lucien Favre fiebert beim Pokalknaller zwischen dem BVB und Mönchengladbach an der Seitenlinie mit - und vergisst sogar kurzzeitig seinen eigenen Gesundheitszustand.

Signal Iduna Park, 80. Minute: Julian Brandt dreht im Kracher der 2. Runde des DFB-Pokals gegen Borussia Mönchengladbach mit seinem zweiten Treffer das Spiel und bringt den BVB mit 2:1 in Führung.

Favre erklärt Verletzung

Lucien Favre fiebert an der Seitenlinie mit, reißt beide Hände in die Höhe, ehe der Körper sagt 'das reicht jetzt fürs Erste'. Der Schweizer greift sich sofort an den linken Oberschenkel und kehrt mit schmerzverzerrtem Gesicht zur Trainerbank zurück.

"Ich habe mir vor zwei Tagen einen Faserriss im Training geholt, das hatte ich beim Jubel vergessen", erklärte Favre die Situation anschließend bei Sky Sport.

DFB Pokal: Auslosung am Sonntag LIVE - Achtelfinale, 2019/20

DFB Pokal: Auslosung am Sonntag LIVE - Achtelfinale, 2019/20

Wann wird das Achtelfinale im Pokal ausgelost? Wann steigen die Spiele? Sky gibt Dir einen Überblick.

Der 61-Jährige wird es verschmerzen können, denn seine Mannschaft brachte den Sieg über die Zeit und steht zum neunten Mal in Folge im Pokal-Achtelfinale.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: