Zum Inhalte wechseln

Franzose wechselt im Sommer zum FCB

Benjamin Pavard erklärt seinen Wechsel zum FC Bayern

Udo Hutflötz

02.02.2019 | 17:37 Uhr

Benjamin Pavard wechselt im Sommer vom VfB Stuttgart zum FC Bayern.
Image: Benjamin Pavard wechselt im Sommer vom VfB Stuttgart zum FC Bayern. © DPA pa

Während der Winter-Transferperiode tütete der FC Bayern die Verpflichtung von Stuttgarts Weltmeister Benjamin Pavard ein. Der Franzose wechselt im Sommer zum Rekordmeister. Nun erklärt er, warum er sich für den FCB entschieden hat.

"Es waren sehr viele Vereine im Gespräch, eine Zeit lang hat mich das genervt. Als aber dann das Angebot des FC Bayern kam, musste ich keine Sekunde überlegen. Bayern ist für mich der beste Verein der Welt. Ich will die Historie dieses Vereins fortsetzen, dort viele Titel gewinnen", erklärte Pavard gegenüber der Bild.

Dass der französische Weltmeister sich so schnell für den deutschen Rekordmeister entschieden hat, lag an einem besonderen Erlebnis in der vergangenen Saison.

Die Bundesliga live auf Sky!

Die Bundesliga live auf Sky!

Mit dem Bundesliga-Ticket von Sky Select erleben Sie ausgewählte Spiele der 1. & 2. Bundesliga live auf Sky Sport Bundesliga und Sky Sport Bundesliga HD – einzeln und in der Konferenz.

"Ich hatte einen Schlüsselmoment: Als ich vergangene Saison mit dem VfB im Spielertunnel der Allianz Arena gestanden bin, die Bayern-Spieler neben mir gesehen habe und die Atmosphäre spürte, wusste ich: Dort will ich eines Tages spielen. Der FC Bayern kann definitiv die Champions League gewinnen."

Auch Manchester City und Barcelona zeigten Interesse

Gute Chancen auf den Gewinn der Königsklasse hätte Pavard auch mit Manchester City oder dem FC Barcelona gehabt. Beide Schwergewichte zeigten ebenfalls Interesse am Defensivspieler. Zudem hätte Pavard in der Premier League oder in La Liga wohl mehr verdienen können als beim FC Bayern. Dies war allerdings kein ausschlaggebender Aspekt für ihn.

Alle Spiele live in der Original Sky Konferenz

Alle Spiele live in der Original Sky Konferenz

Die UEFA Champions League live streamen mit Sky Ticket.

"Der Wechsel war für mich keine Frage des Geldes. Ich liebe Deutschland, die Mentalität, die Bundesliga. Deswegen wollte ich unbedingt hierbleiben."

Pavard freut sich auf Umbruch beim FC Bayern

In München wird der Franzose auf keine Unbekannten treffen. Mit Corentin Tolisso und Kingsley Coman trifft er auf zwei Landsmänner, die er aus der Nationalmannschaft kennt.

preview image 1:11
Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic freut sich über die Verpflichtung von Benajmin Pavard. (Video: 01:11)

"Wir verstehen uns super. Aber die "French Connection" war nicht der Grund für mich, nach München zu gehen. Es gibt im Verein viele Spieler in meinem Alter, es findet dort ein Umbruch statt. Ich möchte ein Teil davon sein."

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen: