Zum Inhalte wechseln

Trainingspause aufgrund geschwächten Immunsystems

Biathlon: Olympiasiegerin Dahlmeier zurück im Training

08.11.2018 | 17:30 Uhr

Laura Dahlmeier landet beim Weltcup-Finale auf Rang sechs.
Image: Laura Dahlmeier ist nach einer längeren Pause wieder ins Training eingestiegen. © DPA pa

Aufatmen bei allen Fans von Laura Dahlmeier. Die Biathletin ist rund drei Wochen vor dem Weltcup-Start wieder ins Trainings eingestiegen.

Ein auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichtes Video zeigt die 25-Jährige leicht joggend auf einem Laufband. "Die ersten Schritte zurück ins Training", kommentiert Dahlmeier den Clip.

Die Olympiasiegerin hatte Mitte Oktober mitgeteilt, wegen eines geschwächten Immunsystems auf unbestimmte Zeit mit dem Leistungssport aussetzen zu müssen. Wann die siebenmalige Weltmeisterin wieder voll belastbar sein wird, steht unverändert nicht fest. Das erste Rennen des Winters findet in gut drei Wochen im slowenischen Pokljuka (2. bis 9. Dezember) statt.

Dahlmeier mit zahlreichen gesundheitlichen Problemen

Dahlmeier, die bei den Winterspielen in Pyeongchang Gold in Sprint und Verfolgung gewonnen hatte, erlitt im Juli bei einem Radunfall eine Schnittverletzung am Oberschenkel. Kurz danach musste sie wegen einer Weisheitszahn-OP kürzertreten, zuletzt setzte sie ein langwieriger Infekt außer Gefecht.

Klaus-Jürgen Marquardt, Mannschaftsarzt des Deutschen Skiverbandes (DSV), hatte im Oktober betont, dass die unterschiedlichen gesundheitlichen Probleme der vergangenen Monate zusammen dazu geführt hätten, dass Dahlmeiers Immunsystem ziemlich geschwächt sei. Hohe Intensitäten, große Trainingsumfänge oder Stress seien daher "absolut kontraproduktiv", hatte Marquardt gesagt. (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories