Zum Inhalte wechseln

Brasilien mit Marcelo und Fernandinho gegen Belgien

Vor dem WM-Viertelfinale

06.07.2018 | 17:42 Uhr

Marcelo (30 Jahre, Brasilien)
Image: Marcelo ist bereit für das WM-Viertelfinale zwischen Brasilien und Belgien. © Getty

Rekordweltmeister Brasilien setzt im WM-Viertelfinale gegen Belgien wieder auf Champions-League-Sieger Marcelo. Den gesperrten Casemiro soll Fernandinho vom englischen Meister Manchester City ersetzen.

Marcelo wird nach überstandenen Rückenproblemen für Filipe Luis auf die linke Abwehrseite zurückkehren, bestätigte Nationaltrainer Tite in der Pressekonferenz vor der Partie am Freitag (ab 19:45 Uhr LIVE auf Sky UHD) in Kasan.

Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Paulinho. "Er hat einen Schlag abbekommen, seine Bewegungen waren eingeschränkt", sagte Tite und ergänzte: "Wir haben viele Optionen."

  1. Neymar und Eden Hazard
    Image: Eden Hazard, Kevin De Bruyne und Romelu Lukaku gegen Neymar, Philippe Coutino und Gabriel Jesus. Beim Duell Belgien gegen Brasilien geben sich die Superstars die Klinke in die Hand. Sky Sport vergleicht die Teams und verrät, wer im Vorteil ist. © Getty
  2. Thibaut Courtois
    Image: TOR: Belgiens Thibaut Courtois zeigt beim FC Chelsea seit Jahren, dass er allerhöchsten Ansprüchen genügt. Der 26-Jährige war schon bei Atletico Madrid ein Top-Keeper, heute zählt er zu den besten Torhütern der Welt.
  3. Alisson Becker
    Image: Beim fünffachen Weltmeister ist Alisson Becker zwischen den Pfosten gesetzt. Der Keeper der Roma spielte sich in der abgelaufenen Saison mit seinen Leistungen in die Notizzettel mehrerer Top-Klubs. Dennoch: Der Punkt geht nach Belgien. Stand: 1:0 © Getty
  4. Vincent Kompany (l.) im Zweikampf mit Yuya Osako
    Image: ABWEHR: Die Roten Teufel setzen in der Defensive auf eine Dreierkette. Den zentralen Part übernimmt Vincent Kompany (l.) von Manchester City. Der Ex-Hamburger überzeugt mit Übersicht, ist aber nicht mehr der Schnellste.
  5. Vertonghen Alderweireld
    Image: Der 32-Jährige wird flankiert von Jan Vertonghen (r.) und Toby Alderweireld. Bei der WM war die Abwehr nicht immer sattelfest. Gegen Tunesien und Japan gab es jeweils zwei Gegentore. © Getty
  6. Thiago Silva (33 Jahre, Brasilien)
    Image: Brasilien spielt dagegen mit der klassischen Viererkette. Abwehrchef ist PSG-Star und Kapitän Thiago Silva.  © Getty
  7. Miranda
    Image: An seiner Seite verteidigt Miranda. Bislang erfolgreich, denn nach dem 1:1 zum Auftakt gegen die Schweiz kassierte Brasilien kein Gegentor mehr. © Getty
  8. Brasilien trifft im zweiten Gruppenspiel auf Costa Rica - live auf Sky Sport UHD.
    Image: Reals Marcelo findet oft auch Zeit, sich in die Offensive einzuschalten. Nicht nur wegen des vielleicht besten Linksverteidigers der Welt: Punkt für Brasilien. Stand: 1:1 © DPA pa
  9. Kevin De Bruyne
    Image: MITTELFELD: Bei den "Roten Teufeln" ist Kevin De Bruyne Dreh- und Angelpunkt. Zwar muss der Ex-Wolfsburger in der Nationalelf etwas defensiver spielen als bei Manchester City, aber führt fast jeden Standard aus. © Getty
  10. Axel Witsel Yannick Carrasco
    Image: Neben De Bruyne bietet Trainer Roberto Martinez neben Thomas Meunier mit Axel Witsel (l.) und Yannick Carrasco (r.) zwei China-Legionäre auf. Witsel spielt im 3-4-3 zentral neben De Bruyne, Meunier und Carrasco kommen über die Außen. © Getty
  11. Casemiro
    Image: Brasilien bietet dagegen nur drei Mittelfeldspieler auf. Neben Barcas Paulinho ist Madrids Casemiro (Foto) als Abräumer vor der Abwehr gesetzt. © Getty
  12. Coutinho trifft für Brasilien.
    Image: Im offensiven Mittelfeld hat Philippe Coutinho alle Freiheiten und soll die drei Angreifer einsetzen. Dazu ist er selbst torgefährlich. Punkt für beide. Stand: 2:2 © Getty
  13. Romelu Lukaku
    Image: ANGRIFF: Romelu Lukaku ist der Torjäger bei den Belgiern. Vier Treffer gelangen dem bulligen Angreifer von Manchester United bei dem Turnier in Russland schon. © Getty
  14. Eden Hazard
    Image: Um ihn herum spielen Neapels Dries Mertens und vor allem Eden Hazard. Der Kapitän bestimmt neben De Bruyne Takt und Tempo im Spiel der Belgier und kann mit seiner Qualität Spiele im Alleingang entscheiden. © Getty
  15. Neymar
    Image: Was Hazard für Belgien ist, ist Neymar für die Selecao. Der Superstar fällt bei der WM bisher zwar meistens durch Show-Einlagen auf, glänzt aber auch als Torschütze und Vorlagengeber. Erwischt Neymar einen guten Tag, ist Brasilien schwer zu schlagen. © Getty
  16. Willian
    Image: Neben ihm wirbelt Chelseas Willian. Das Duo sorgte mit einer tollen Co-Produktion auch für den entscheidenden Treffer im Achtelfinale gegen Mexiko. © Getty
  17. Gabriel Jesus
    Image: Als Stoßstürmer ist Gabriel Jesus von Manchester City gesetzt. Der Angreifer wartet in Russland zwar noch auf einen Treffer, beschäftigt die gegnerische Defensive aber ständig. Punkt für Brasilien. Stand: 2:3 © DPA pa
  18. Michy Batshuayi
    Image: BANK: Belgien kann mit Marouane Fellaini beispielsweise einen kopfballstarken Mittelfeldspieler von der Bank bringen. Gegen Japan stach er als Joker. Zudem steht mit Michy Batshuayi (Foto) ein echter Knipser Gewehr bei Fuß. © Getty
  19. Roberto Firmino
    Image: Brasiliens Coach Tite kann dagegen beispielsweise Ex-Bayern-Star Douglas Costa oder Roberto Firmino (Bild) frisch ins Spiel schicken. Sicherlich keine schlechten Optionen. Dennoch Punkt für beide. Endstand: 3:4 - ein knapper Sieg für Brasilien. © Getty

Tite lobt Neymar

Den international für seine Schauspieleinlagen in die Kritik geratenen Superstar Neymar lobte der Coach in den höchsten Tönen.

"Es macht mich glücklich, dass er wieder in Bestform spielt", sagte Tite, "nicht nur mit dem Ball und bei Dribblings, sondern auch wie er defensiv arbeitet, den Ball erobert, die Räume eng macht. Und sein Teamgeist - Teamgeist ist die beste Tugend." (sid)

Weiterempfehlen:

Mehr stories