Zum Inhalte wechseln

So könnten BVB, Bayern, Schalke, Gladbach und Co. auflaufen

Bundesliga: Die möglichen Aufstellungen am 11. Spieltag

Sky Sport

10.11.2018 | 09:23 Uhr

Nach dem Ausfall von Arjen Robben: Franck Ribery (r.) winkt ein Platz in der Startelf, Thomas Müller (l.) wird wohl gegen Dortmund zuerst auf der Bank sitzen.
Image: Nach dem Ausfall von Arjen Robben: Franck Ribery (r.) winkt ein Platz in der Startelf, Thomas Müller (l.) wird wohl gegen Dortmund zuerst auf der Bank sitzen. © Getty

Einige Bundesligisten absolvierten unter der Woche internationale Spiele und müssen rotieren. Sky Sport gibt einen Ausblick auf mögliche Veränderungen in den Startaufstellungen.

Sieben Bundesliga-Vereine haben sich unter der Woche in der Champions- und Europa League gegen internationale Top-Klubs beweisen müssen. Dass das nicht spurlos an den Spielern vorbei geht, wissen auch die Trainer, die entsprechende Veränderungen vornehmen müssen.

Der Liga-Gipfel zwischen Borussia Dortmund und Rekordmeister FC Bayern (Samstag, ab 17:30 live und exklusiv auf Sky Sport Bundesliga 1 HD) könnte von Wechseln geprägt sein. So muss Niko Kovac definitiv auf Arjen Robben verzichten. Bei Schalke 04 steht ein Torwarttausch an und Borussia Mönchengladbach kann mit seinem Kapitän planen.

Die möglichen Aufstellungen in der Übersicht:

  1. Hannover 96: Kapitän Waldemar Anton könnte weiter nach hinten gezogen werden und so eine Fünferkette entstehen lassen. Iver Fossum wird für den offensiveren Florent Muslija hinausrotiert.
    Image: Hannover 96: Kapitän Waldemar Anton könnte weiter nach hinten gezogen werden und so eine Fünferkette entstehen lassen. Iver Fossum wird für den offensiveren Florent Muslija hinausrotiert.
  2. Bei den Wolfsburgern besteht momentan kaum Grund zum wechseln. Die Stammspieler sind fit und mit Ausnahme von Renato Steffen, der für Elvis Rexhbecaj in die Startelf rutschen könnte, verändert sich nichts.
    Image: VfL Wolfsburg: Momentan besteht kaum Grund zum Wechseln. Die Stammspieler sind fit und mit Ausnahme von Renato Steffen, der für Elvis Rexhbecaj in die Startelf rutschen könnte, verändert sich nichts.
  3. 1. FC Nürnberg: Obwohl Mikael Ishak wieder erste Einheiten absolvieren konnte, wird im Sturm vermutlich Adam Zrelak starten. Der Angreifer war in seinen vier Pflichtspielen für die erste Mannschaft an ebenso vielen Treffern direkt beteiligt.
    Image: 1. FC Nürnberg: Obwohl Mikael Ishak wieder erste Einheiten absolvieren konnte, wird im Sturm vermutlich Adam Zrelak starten. Der Angreifer war in seinen vier Pflichtspielen für die erste Mannschaft an ebenso vielen Treffern direkt beteiligt.
  4. Keine Wechsel beim VfB. Markus Weinzierl versucht das Stuttgarter Team wohl mit der gleichen Elf wie bei der 0:3-Niederlage in Frankfurt aus der Misere zu ziehen.
    Image: VfB Stuttgart: Keine Wechsel beim VfB, da Daniel Didavi und Anastasios Donis noch verletzt sind. Markus Weinzierl versucht das Stuttgarter Team wohl mit der gleichen Elf wie bei der 0:3-Niederlage in Frankfurt aus der Misere zu ziehen.
  5. Nach dem kräftezehrenden Champions League-Spiel gegen Lyon am Mittwoch (2:2) ist vieles denkbar. Wahrscheinlich ist derzeit, dass Florian Grillitsch, Ishak Belfodil und Andrej Kramaric eine Pause von Trainer Julian Nagelsmann kriegen.
    Image: TSG 1899 Hoffenheim: Nach dem kräftezehrenden Spiel gegen Lyon am Mittwoch (2:2) ist vieles denkbar. Wahrscheinlich ist derzeit, dass Florian Grillitsch, Ishak Belfodil und Andrej Kramaric eine Pause von Trainer Julian Nagelsmann erhalten.
  6. Michael Gregoritsch ist wieder zurück und könnte Ja-Cheol Koo aus der ersten Elf verdrängen. Defensiv bleibt es bei der Fünferkette, die mit dem etatmäßigen Sechser Rani Khedira gebildet wird.
    Image: FC Augsburg: Michael Gregoritsch ist wieder zurück und könnte Ja-Cheol Koo aus der ersten Elf verdrängen. Defensiv bleibt es bei der Fünferkette, die mit dem etatmäßigen Sechser Rani Khedira gebildet wird. © Getty
  7. SV Werder Bremen: Die Geschicke könnten gegen Gladbach wieder von Nuri Sahin gelenkt werden, der zuletzt eine Pause bekam. In der Offensive bleibt Torschütze Claudio Pizarro wohl erneut Joker, während Martin Harnik für Florian Kainz zurückkehrt.
    Image: SV Werder Bremen: Die Geschicke könnten gegen Gladbach wieder von Nuri Sahin gelenkt werden, der zuletzt eine Pause bekam. In der Offensive bleibt Torschütze Claudio Pizarro wohl erneut Joker, während Martin Harnik für Florian Kainz zurückkehrt.
  8. Kapitän Lars Stindl ist zurück und könnte für Raffael als Stürmer in die erste Elf rücken. Auch ein Einsatz im zentralen Mittelfeld ist nicht ausgeschlossen. Die Denfensive bleibt wie gehabt.
    Image: Borussia Mönchengladbach: Kapitän Lars Stindl ist zurück und könnte für Raffael als Stürmer in die erste Elf rücken. Auch ein Einsatz im zentralen Mittelfeld ist nicht ausgeschlossen. Die Defensive bleibt wie gehabt.
  9. Momentan sieht es danach aus, dass Jerome Gondorf für das Spiel gegen Mainz wieder eine Option ist. Der Spielmacher würde für Kapitän Mike Frantz ins Team rutschen.
    Image: SC Freiburg: Momentan sieht es danach aus, dass Jerome Gondorf für das Spiel gegen Mainz wieder eine Option ist. Der Spielmacher würde für Kapitän Mike Frantz ins Team rutschen.
  10. Beim FSV gibt es keine neuen Verletzungen. Ohnehin besteht nach dem überraschenden 2:1-Sieg über Bremen kein Grund etwas an der gewohnten Startelf zu verändern.
    Image: 1. FSV Mainz 05: Beim FSV gibt es keine neuen Verletzungen. Ohnehin besteht nach dem überraschenden 2:1-Sieg über Bremen kein Grund etwas an der gewohnten Startelf zu verändern.
  11. Die Doppelspitze mit Marvin Ducksch auf der linken Seite wird wohl für einen zusätzlichen Mann im Mittelfeld aufgelöst. Adam Bodzek könnte im Defensivzentrum als letzte Instanz vor der Viererkette neue Sicherheit bringen.
    Image: Fortuna Düsseldorf: Die Doppelspitze mit Marvin Ducksch auf der linken Seite wird wohl für einen zusätzlichen Mann im Mittelfeld aufgelöst. Adam Bodzek könnte im Defensivzentrum neue Sicherheit bringen. Kapitän Oliver Fink könnte sein Comeback geben. © Getty
  12. Javairo Dilrosun hatte seine Pause und ist nun wieder ein Startelf-Kandidat, der auf der linken Seite Maximilian Mittelstädt verdrängt. In der Defensive könnte Trainer Pal Dardai anstelle von Fabian Lustenberger auf Jordan Torunarigha vertrauen.
    Image: Hertha BSC: Javairo Dilrosun hatte seine Pause und ist wieder ein Startelf-Kandidat, der links Maximilian Mittelstädt verdrängt. In der Defensive könnte Trainer Pal Dardai anstelle von Fabian Lustenberger auf Jordan Torunarigha vertrauen.
  13. Borussia Dortmund: Lucien Favre könnte auf den wieder erstarkten Mario Götze setzen, der gegen den FCB besonders motiviert ist. Auch Paco Alcacer ist eine Option für die erste Elf. Defensiv lassen die Personalsorgen kaum andere Möglichkeiten zu.
    Image: Borussia Dortmund: Lucien Favre könnte auf den wieder erstarkten Mario Götze setzen, der gegen den FCB besonders motiviert ist. Auch Paco Alcacer ist eine Option für die erste Elf. Defensiv lassen die Personalsorgen kaum andere Möglichkeiten zu.
  14. FC Bayern München: Ein Einsatz von Arjen Robben wird immer unwahrscheinlicher. Dafür rückt Gnabry auf den rechten Flügel und Robbens erfahrener Teamkollege Franck Ribery in die Starelf. Dieser soll auf der linken Seite für Furore sorgen.
    Image: FC Bayern München: BVB-Schreck Arjen Robben fällt für den Kracher definitiv aus. Dafür rückt Gnabry auf den rechten Flügel und Robbens erfahrener Teamkollege Franck Ribery in die Startelf.
  15. RB Leipzig: Durch die Verletzung von Marcelo Saracchi rückt Marcel Halstenberg in die Abwehrreihe nach.  Auch Jean-Kevin Augustin könnte - trotz Tor in der Europa League - eine Pause erhalten. Seinen Platz würde Yussuf Poulsen einnehmen.
    Image: RB Leipzig: Durch die Verletzung von Marcelo Saracchi rückt Marcel Halstenberg in die Abwehrreihe. Auch Jean-Kevin Augustin könnte - trotz seines Treffers in der Europa League - eine Pause erhalten. Seinen Platz würde Yussuf Poulsen einnehmen.
  16. Bayer Leverkusen: Im Vergleich zum Europa-League-Spiel, in welchem Trainer Heiko Herrlich die Spieler Baumgartlinger, Arangulz, Arlalo und Balley auflaufen lies, wird er im zur Startelf gegen Hoffenheim vor einer Woche nichts verändern.
    Image: Bayer Leverkusen: Im Europa-League-Spiel gegen Zürich ließ Trainer Heiko Herrlich die Spieler Baumgartlinger, Balley, Arlalo und Arangulz auflaufen. Gegen RB hingegen wird er wohl die gleiche Startelf wie gegen Hoffenheim vor einer Woche aufstellen.
  17. Eintracht Frankfurt: Gegen Limassol buchte Frankfurt mit dem vierten Sieg im vierten Spiel den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League. Auch gegen Schalke soll ein Dreier her. Dafür stehen Jovic, Haller und Rebic als Erfolgstrio wieder zusammen auf dem Spielfeld.
    Image: Eintracht Frankfurt: Gegen Limassol buchte Frankfurt den Einzug in die K.o.-Phase der Europa League. Auch gegen Schalke soll ein Dreier her: Dafür stehen Jovic, Haller und Rebic als Erfolgstrio wieder zusammen auf dem Spielfeld.
  18. Trainer Domenico Tedesco könnte wieder auf eine Fünferkette setzen mit Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf auf den flexiblen Außenposten. Außerdem kehrt Ralf Fährmann nach seiner Verletzung zurück ins Tor.
    Image: FC Schalke 04: Trainer Domenico Tedesco könnte wieder auf eine Fünferkette mit Daniel Caligiuri und Alessandro Schöpf auf den flexiblen Außenposten setzen. Außerdem kehrt Ralf Fährmann nach seiner Verletzung zurück ins Tor.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: