Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Der SC Freiburg bleibt als einziges Team ungeschlagen

Freiburg auf Wolke Sieben! Die Gründe für den Höhenflug

Noah Simon

24.10.2021 | 14:25 Uhr

Der SC Freiburg bleibt nach dem 2:0-Sieg beim VfL Wolfsburg als einziges Team ungeschlagen und steht aktuell auf einem CL-Rang. Die Gründe für den Höhenflug der Streich-Truppe sind vielfältig.

19 Punkte nach neun Spielen. Nur sechs Gegentore und damit die beste Abwehr der Bundesliga. Mit 13 Toren der sechstbeste Sturm. Fünf Siege und vier Unentschieden. Bei den Freiburgern läuft es gewaltig!

Sogar der Umzug ins neue Stadion am vergangenen Spieltag tat der Serie keinen Abbruch. Zwar musste man gegen RB Leipzig einem Rückstand hinterherlaufen, jedoch schaffte man es, noch ein Unentschieden rauszuholen. Und dass, obwohl der Kader der Sachsen auf dem Papier deutlich stärker ist.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Kollektiv als Stärke

Christian Streich feiert im Dezember zehnjähriges Jubiläum als Trainer. Damit ist er am längsten von allen anderen Trainern der Bundesliga im Amt. In Freiburg hat man Vertrauen in seine Arbeit. Das zahlt sich nun noch deutlicher aus als in der Zeit davor. Dem besten Saisonstart aller Zeiten folgten überzeugende Auftritte.

Die Mannschaft zeichnet vor allem ihre kollektive Stärke aus. Streich hat es geschafft, ein Team zu formen, das sich aufeinander verlassen kann und kämpferisch ist. Das zeigte der Klub auch gegen Wolfsburg.

Für den Trainer hat das vor allem einen Grund: "Wir haben derzeit das Momentum und das nötige Glück, dass es in die richtige Richtung läuft. Beide Tore sind in einem guten Augenblick gefallen. Ich lasse mich aber nicht blenden. Wir wissen, woher wir kommen und wer wir sind."

Christian Streich ist der Macher des Erfolgs von Freiburg.
Image: Christian Streich ist der Macher des Erfolgs von Freiburg.  © Imago

Dauerbrenner vor allem in der Defensive

Die Gesichter des aktuellen Erfolgs sind Mark Flekken, Nico Schlotterbeck, Philipp Lienhart und Kapitän Christian Günter. Die Vier spielten bisher immer über die vollen 90 Minuten und bildeten eine starke, kompakte Defensive. Im Angriff wiederum ist man äußerst effizient und muss sich nicht auf nur einen Torjäger verlassen. 14 Tore gab es bisher von acht verschiedenen Spielern.

Mehr dazu

Diese Mischung machte die Freiburger bisher besonders stark und aktuell nicht zu schlagen. Vor allem gegen Mitkonkurrenten konnten die Breisgauer wichtige Punkte sammeln. Das führt dazu, dass man sich nach neun Spieltagen auf den Champions-League-Rängen wiederfindet. Mit diesem Top-Start hätte vor der Saison wahrscheinlich niemand gerechnet.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Christian Streich stärkt dem gegnerischen Trainer Mark van Bommel nach angeblichen Buhrufen in Wolfsburg den Rücken. (Video: 00:49 Minuten)

Wird der SCF die Überraschung der Saison?

Um die starken Leistungen zu untermauern, werden die Freiburger weiter mit einer breiten Brust auftreten. Unter Streichs enthusiastischer Führung ist in dieser Spielzeit noch einiges drin. Ob die momentane Serie bestehen bleibt, ist allerdings ungewiss.

Gegen Schlusslicht Fürth ist der Sportclub klarer Favorit (live bei Sky). Die Woche darauf wird es dann schon deutlich spannender. Da müssen die Freiburger in München ran (live bei Sky). Aktuell ist der Streich-Truppe alles zuzutrauen, wenngleich die Aufgabe natürlich die schwerstmögliche ist...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten