Zum Inhalte wechseln

Bundesliga News: Elfmeter-Tore in der Bundesliga en masse

Elfer-Flut! Bundesliga knackt zahlreiche Strafstoß-Rekorde

Sky Sport

10.11.2020 | 12:32 Uhr

Brosinski
Image: Mainz verwandelte am vergangenen Spieltag zwei Elfer gegen Schalke. © Getty

Elfmeter-Tore en masse! So könnte man die ersten 7. Spieltage der Bundesliga-Saison 20/21 beschreiben: Denn so viele Elfer-Tore wie bis zu diesem Spieltag fielen noch nie in einer Saison.

30 Elfmeter wurden in der laufenden Saison bis Spieltag sieben gepfiffen - ein neuer Rekord. 29 Elfmeter gab es zuvor in der Saison 1965/66. Von diesen 30 Elfmetern wurden 28 verwandelt - mit 93 Prozent ist dies die historisch beste Quote in der Bundesliga. Von diesen 30 Strafstößen war siebenmal Handspiel die Ursache für den Pfiff (Datenquelle: opta).

Die beiden Fehlschüsse fielen beide im Spiel Wolfsburg vs. Hoffenheim (2:1-Endstand), als zuerst Wout Weghorst für die Wölfe und danach Munas Dabbur für die TSG verfehlten. Bis zu Weghorsts' Fehlschuss wurden in der Bundesliga 34 Elfmeter in Serie verwandelt - ebenfalls ein neuer Rekord.

0:56
Schalke-Boss Jochen Schneider kritisiert die Elfmeter-Entscheidung im Spiel gegen Mainz 05 (Videolänge: 56 Sekunden).

Spieltag sieben mit zehn Elfmetern

Einen weiteren Rekord stellt alleine der vergangene Spieltag mit zehn gepfiffenen Elfern dar - so viele wie zuletzt am 7. Spieltag 2016/17 (ebenfalls zehn). Mehr Strafstöße an einem Spieltag waren es letztmals am 12. Spieltag 1971/72, also vor knapp 50 Jahren.

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Vergangenes Wochenende fiel in sieben von neun Bundesliga-Partien mindestens ein Elfmetertor - ausgenommen vom tipico Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München (2:3) sowie die Partie zwischen Wolfsburg und Hoffenheim (2:1).

Beim 2:2 zwischen Mainz und Schalke waren die beiden Mainzer Tore Elfmeter - was besonders Schalke-Coach Manuel Baum erzürnte. Der zweite Elfmeter gegen die Knappen sei "ungeheuerlich", weil seiner Meinung nach auch der Video-Assistent in Köln versagt habe.

preview image 0:37
Schalkes Trainer Manuel Baum über die Leistung von Schiedsrichter Patrick Ittrich

Kruse mit Elfer-Rekod, Stindl-Strafstoß reicht nicht

In den sechs restlichen Partien wurde ebenso je ein Elfmeter gepfiffen, die alle einnetzten. Max Kruse beispielsweise egalisierte beim 5:0-Sieg der Eisernen gegen Aufsteiger Arminia Bielefeld den Elfer-Rekord von Hans-Joachim Abel, der in den 70er Jahren wie Kruse 16 Strafstöße in Folge versenkte.

Gladbach-Kapitän Lars Stindl traf zwar vom Punkt, allerdings konnten die Borussen das Duell gegen Bayer 04 Leverkusen knapp nicht für sich entscheiden und verloren 3:4. Auch in den Partien Augsburg vs. Hertha (0:3), Leipzig vs. Freiburg (3:0), Stuttgart vs. Frankfurt (2:2) und Werder vs. Köln (1:1) wurde je einmal per Strafstoß getroffen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: