Zum Inhalte wechseln

BVB in der Einzelkritik

BVB - Bayern: Dortmunds Spieler in der Einzelkritik

von Thorsten Mesch

11.11.2018 | 20:37 Uhr

Marco Reus führt Borussia Dortmund mit zwei Toren zum Sieg gegen den FC Bayern. Paco Alcacer brilliert einmal mehr als eiskalter Joker. Die Sky Noten der BVB-Profis.

Was für ein Topspiel zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern!

Nachdem die Münchner in der ersten Halbzeit den BVB mit hohem Tempo und Pressing überrascht und nach der Pause geschockt hatten, antwortete die Borussia mit enormer Moral und drehte die Partie schließlich dank eines bärenstarken Kapitäns Marco Reus und eines eiskalten Jokers Paco Alcacer in einen 3:2-Sieg um.

Die Offensive brillierte, im Mittelfeld gab es Licht und Schatten, doch in der Defensive lief es beim BVB nicht immer nach Wunsch.

Die BVB-Profis in der Einzelkritik:

  1. Marvin Hitz
    Image: Marwin Hitz: Der Schweizer war für seinen Landsmann Roman Bürki (Oberschenkelprobleme) ins Team gerückt. Solide Vorstellung. Ohne Chance beim 0:1, auch beim 1:2 schuldlos. Sky Note: 3 © DPA pa
  2. Lukasz Piszczek:
    Image: Lukasz Piszczek: Der Routinier hatte in der Anfangsphase enorme Probleme mit dem hohen Tempo der Bayern. Seine präzise Flanke vor dem 2:2 durch Marco Reus war dann aber wie aus dem Lehrbuch. Sky Note: 3 © DPA pa
  3. Manuel Akanji:
    Image: Manuel Akanji: Der Schweizer hatte in der ersten halben Stunde alle Hände voll zu tun, die BVB-Abwehr zusammenzuhalten. Sah Gelb in der 36. Minute, weil er gegen Lewandowski zu spät dran war. Danach eine souveräne Vorstellung. Sky Note: 3 © DPA pa
  4. Dan-Axel Zagadou:
    Image: Dan-Axel Zagadou: Der Franzose hatte seine liebe Not mit Lewandowski. Beim 0:1 ließ er den Polen entwischen, der hinter seinem Rücken einköpfte. Verbesserte sich im Lauf des Spiels zwar etwas, war aber der schwächere Innenverteidiger. Sky Note: 4 © Getty
  5. Achraf Hakimi:
    Image: Achraf Hakimi: Der Marokkaner blieb in der ersten Stunde blass, was dem Druck der Bayern geschuldet war. Beide Gegentore fielen über seine Seite. Nach dem Wechsel schaltete er sich häufiger ins Offensivspiel ein. Sky Note: 4 © Getty
  6. Julian Weigl:
    Image: Julian Weigl: Überraschend anstelle von Thomas Delaney in die Startelf gerückt. Doch er zahlte das Vertrauen von Trainer Favre nicht zurück . Spielte schwach, sah für ein Foul Gelb (29.). Blieb folgerichtig in der Pause in der Kabine. Sky Note: 5  © DPA pa
  7. Axel Witsel:
    Image: Axel Witsel: Der Belgier machte seinen Job, wie man es von ihm gewohnt ist. Eroberte nicht nur viele Bälle, sondern glänzte auch spielentscheidend als Vorbereiter, als er bei Alcacers 3:2 den Ball in den Lauf des Spaniers passte. Sky Note: 2 © DPA pa
  8. Jadon Sancho:
    Image: Jadon Sancho: War zunächst von Ribery in die Defensive gedrängt, befreite sich und sorgte für Gefahr. Sensationell, wie er in der 62. Minute Hummels stehen ließ, Neuer umspielte und für Alcacer auflegte. Eroberte den Ball vor dem 3:2. Sky Note: 2 © Getty
  9. Mario Götze
    Image: Mario Götze: Hatte ein gute Szenen, wie beim Pass auf Reus, doch ihm fehlte die Spritzigkeit. Götze sei "momentan keine Option für das DFB-Team", so Bundestrainer Löw bei Sky zur Pause. Nach 59 Minuten musste Götze für Alcacer weichen. Sky Note: 4 © DPA pa
  10. Jacob Bruun Larsen:
    Image: Jacob Bruun Larsen: Der Linksaußen kam für den formschwachen Pulisic musste viel Defensivarbeit leisten. Bei Gnabrys Flanke vor dem 0:1 war der der Däne zu weit weg vom Münchner. Offensiv konnte er nicht viel beitragen. Sky Note: 4 © DPA pa
  11. Marco Reus:
    Image: Marco Reus: Dortmunds Kapitän katapultierte sich im Lauf der Partie vom Chancentod zum Mann des Spiels. Vergab drei Großchancen, doch beim Elfmeter bleib er cool, sein 2:2 war überragend und auch beim 3:2 war er per Hackentrick beteiligt. Sky Note: 1 © DPA pa
  12. Dahoud
    Image: Mahmoud Dahoud: Der 22-Jährige kam zur zweiten Halbzeit für den schwachen Weigl und brachte mehr Schwung ins Offensivspiel. Seine Einwechslung war einer der Schlüssel zur Wende und schließlich zum Dortmunder Sieg. Sky Note: 3 © DPA pa
  13. Paco Alcacer:
    Image: Paco Alcacer: Der für seine Jokerqualitäten bekannte Spanier kam in der 59. Minute für Götze. Seine erste Großchance ließ er noch aus, in der 73. Minute lief er frei auf Neuer zu und hob den Ball eiskalt über den Bayern-Torwart ins Netz. Sky Note: 1 © Getty
  14. Thomas Delaney: Der Däne kam in der 82. Minute für seinen Landsmann Bruun Larsen. Hatte Glück, dass Lewandowskis Treffer in der Nachspielzeit (wegen einer allerdings klaren Abseitstellung) nicht zählte. Keine Note.
    Image: Thomas Delaney: Der Däne kam in der 82. Minute für seinen Landsmann Bruun Larsen. Hatte Glück, dass Lewandowskis Treffer in der Nachspielzeit (wegen einer allerdings klaren Abseitstellung) nicht zählte. Keine Note. © DPA pa

Hier geht's zur Einzelkritik des FC Bayern

Mehr zum Autor Thorsten Mesch

Weiterempfehlen:

Mehr stories