Zum Inhalte wechseln

BVB-Botschafter Riedle: "Coutinho hilft Bayern mehr als Sane"

Sky90-Gäste schwärmen vom Bayern-Neuzugang

Nicolai Ecker

19.08.2019 | 20:55 Uhr

Ridle über Coutinho. 0:36
BVB-Markenbotschafter Karl-Heinz Riedle glaubt, dass Coutinho die bessere Wahl als Leroy Sane ist (Videolänge: 36 Sekunden).

Der Wechsel von Philippe Coutinho zum FC Bayern hat in Fußball-Deutschland für große Begeisterung gesorgt. Auch die Gäste bei "Sky90" schwärmen vom Neuzugang der Münchner.

Der FC Bayern hat mit Coutinho einen echten Hochkaräter in die Bundesliga gelockt. Der Brasilianer wechselt für ein Jahr auf Leihbasis vom FC Barcelona zu den Münchnern. Danach haben die Bayern eine Kaufoption in Höhe von 120 Millionen Euro für den 27-Jährigen. Bei "Sky90" ist man davon überzeugt, dass Coutinho den Bayern-Kader merklich verstärkt.

"Er ist ein unheimlich gefährlicher und dribbelstarker Spieler, der nicht nur auf dem Flügel zuhause ist, sondern auch gerne weiter innen die Schnittstellen beläuft. Er ist sicherlich eine Bereicherung für die Bundesliga", ist Köln-Coach Achim Beierlorzer überzeugt.

1:33
Die Gäste bei Sky90 sind davon überzeugt, dass Bayern-Neuzugang Phillipe Coutinho eine Bereicherung für die Bundesliga ist (Videolänge: 1:33 Minuten).

Auch der ehemalige Dortmund-Stürmer und heutige BVB-Markenbotschafter Karl-Heinz Riedle sieht in der Coutinho-Verpflichtung eine große Verstärkung für die Bayern. "Zu dem Transfer kann man Bayern München nur gratulieren. Er war sensationell bei Liverpool und ich glaube, die Bundesliga und die Bayern können echt froh sein, so einen Spieler zu bekommen", sagt Riedle.

Coutinho besser als Sane?

Riedle ist auch davon überzeugt, dass Coutinho im Vergleich mit Sane die bessere Wahl sei: "Ich glaube, dass er Bayern München mehr hilft als Sane. Bayern ist auf den Seiten top besetzt. Coutinho auf der Zehn macht für mich also mehr Sinn als Sane zu holen", erklärt Riedle.

Sane sollte als Wunschspieler der Bayern von Manchster City kommen. Der deutsche Nationalspieler verletzte sich im englischen Supercup gegen den FC Liverpool allerdings schwer, weshalb ein Wechsel des Flügelflitzers nicht mehr in Frage kam. Ist Coutinho also nur eine Notlösung?

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

"Nein", meint Sky Reporter und Transfer Experte Max Bielefeld. "Das Wort 'Notlösung' ist zu negativ für solch einen Spieler, aber es stimmt, dass die Sane-Verletzung entscheidend war. Allerdings hatte man bereits vor der Verletzung Kontakt zum Coutinho-Umfeld."

Mehr dazu

Coutinho im Schatten von Messi

Neben der Begeisterung gibt es aber auch Zweifler, die Coutinhos Zeit bei Barcelona kritisch sehen. Der damals hochgelobte Brasilianer wechselte 2018 für 145 Millionen Euro vom FC Liverpool zu den Katalanen. In Spanien konnte der Offensivmann allerdings nie an seine herausragenden Auftritte bei den Reds anknüpfen.

Für Riedle liegt das allerdings nicht an Coutinho selbst, sondern eher am Spielstil von Barca. Vor allem im Schatten von Lionel Messi tat sich Coutinho schwer. "Er hat oft das Problem mit Messi gehabt, mit Messi zu spielen war für ihn nicht einfach", erklärt der 53-Jährige.

1:32
Coutinho ist an der Säbener Straße eingetroffen. Brasilianer hat den Medizincheck absolviert.

Ob der Neuzugang seine Zweifler bereits am Samstag auf Schalke im tipico Topspiel der Woche (ab 17:30 Uhr live auf Sky Bundesliga 1 HD) überzeugen kann, ist noch nicht bekannt.

Am Sonntag traf Coutinho an der Säbener Straße in München ein und absolvierte den Medizincheck. Am Montag (19. August) soll der Brasilianer offiziell vorgestellt werden.

Mehr zum Autor Nicolai Ecker

Weiterempfehlen: