Zum Inhalte wechseln

BVB: Favre ließ Sancho gegen Barca auf der Bank - das ist der Grund!

Wieder Ärger um Sancho! Darum setzte Favre ihn auf die Bank

Sky Sport

09.12.2019 | 12:53 Uhr

Jadon Sancho saß gegen den FC Barcelona nur auf der Bank - offenbar aus disziplinarischen Gründen.
Image: Jadon Sancho saß gegen den FC Barcelona nur auf der Bank - offenbar aus disziplinarischen Gründen. © 

Jadon Sancho saß gegen den FC Barcelona nur auf der Bank. Diese Entscheidung von Lucien Favre traf bei vielen BVB-Fans auf Unverständnis. Doch jetzt ist klar: Der Trainer verzichtete offenbar aus disziplinarischen Gründen auf seinen Top-Scorer.

Warum spielt Jadon Sancho nicht? Das fragten sich vermutlich viele BVB-Anhänger, als sie einen Blick auf die Startformation der Schwaz-Gelben gegen den FC Barcelona warfen. Jetzt ist klar: Es waren offenbar keine sportlichen Gründe, sondern disziplinarische. Wie die Bild erfahren hat, soll der Engländer am Tag des Spiels nicht pünktlich zur Mannschaftssitzung erschienen sein.

"Barcelona ist ein schwieriges Spiel. Wir brauchen Spieler auf dem Platz, die fokussiert und bereit sind. Wir haben hingeschaut und uns für diese Startelf entschieden", sagte Lucien Favre vor dem Spiel im Camp Nou am Sky Mikrofon.

Nach Einwechslung überzeugt Sancho

Stattdessen spielte Niko Schulz auf der linken Offensiv-Seite. Das klappte nicht wirklich. Schulz blieb ungefährlich, vergab in der 1. Minute eine Großchance, die das Spiel in eine völlig andere Richtung hätte lenken können. In der Halbzeit beendet Favre sein gescheitertes Experiment mit Schulz, brachte Sancho.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Borussia Dortmunds Trainer Lucien Favre spricht nach der 1:3-Niederlage beim FC Barcelona über seine Entscheidung, Jadon Sancho erst spät zu bringen (Dauer: 3:33 Min.).

Und der wurde prompt zum belebenden Element in der Offensive: Sancho verkürzte in der 77. Minute zum 1:3 und erzielt kurz vor Schluss fast noch sein zweites Tor an diesem Abend. Binnen weniger Minuten machte Sancho auf dem Platz deutlich: Sportlich kann Dortmund derzeit eigentlich nicht auf ihn verzichten.

Hummels lässt Entscheidung unkommentiert

Mats Hummels sagte nach der Partie zur Nicht-Berücksichtigung von Sancho: "Das Thema möchte ich nicht kommentieren. Ich finde, er hat in der zweiten Halbzeit mit einem schönen Tor eine gute Reaktion gezeigt."

Es ist nicht das erste Mal in dieser Saison, dass Favre aus disziplinarischen Gründen auf Sancho verzichtet. Ende Oktober, am 8.Spieltag gegen Gladbach, hatte Favre ihn ganz aus dem Kader geworfen. Der Youngster war einen Tag zu spät von der Länderspielreise zurückgekommen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: