Zum Inhalte wechseln

BVB gegen Mönchengladbach: Hummels, Favre & Co. - die Sky Stimmen

Sky Stimmen zum Topspiel: Hummels: "...weit weg vom Maximum"

Sky Sport

20.09.2020 | 19:58 Uhr

Mats Hummels sieht beim BVB trotz der klaren Siegs gegen Mönchengladbach noch Luft nach oben.
Image: Mats Hummels sieht beim BVB trotz der klaren Siegs gegen Mönchengladbach noch Luft nach oben. © Sky

Die wichtigsten Stimmen zum tipico Topspiel des 1. Spieltages der Bundesliga zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach am Sky Mikrofon.

Borussia Dortmund - Borussia Mönchengladbach 3:0

Mats Hummels (Borussia Dortmund) …

… zum Spiel: "Das war ein schöner Start, aber wir sind noch weit weg vom Maximum. Es war ein ziemlich ausgeglichenes Spiel. Gladbach hat das taktisch sehr gut gemacht in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit war es nicht so, dass wir viel besser waren. Wir haben aber gar nichts mehr zugelassen. Wir kriegen mit der Qualität da vorne immer unsere Chancen und Tore. Wir wussten, dass das eine zähe Nummer werden kann. Jadon Sancho, wenn der den letzten Pass spielt, dann ist der auf den Punkt."

… zum Kader: "Die Mischung aus verschiedenen Typen, die Altersstruktur, was Trainingsarbeit und Professionalität, da haben wir eine sehr gute Balance im Kader und viele Stärken, die wir auf den Platz bringen können. Wir haben einen Haufen guter Fußballer. Wenn wir das in die richtige Form bringen, dann sind wir eine Top-Mannschaft."

Im Free-TV und Stream: Rummenigge bei Sky90

Im Free-TV und Stream: Rummenigge bei Sky90

Sky90 Sonntag ab 11:30 Uhr: Sky Moderator Patrick Wasserziehr begrüßt Karl-Heinz Rummenigge bei "Sky90 – Die Unibet Fußballdebatte".

Marco Rose (Trainer Borussia Mönchengladbach) …

… zum Spiel: "Es ist eine sehr unglückliche Niederlage für uns. 3:0 klingt natürlich deutlich. Da hast du wenig Argumente, am Ende war Dortmund, dort wo es richtig zur Sache geht, effektiver und klarer als wir. Ich fand es über zwei Halbzeiten auf Augenhöhe. Ich fühle, dass Dortmund viel effektiver gespielt hat als wir."

… zum Elfmeter für den BVB: "Es ist eine Grätsche. Und es ist vielleicht auch irgendwo ein Kontakt da, aber der war bei Mats Hummels gegen Thuram auch da. Es war Elfmeter, er hat ja gepfiffen. Wenn er pfeift, ist es ein Elfmeter."

Mehr Fußball

0:44
BVB-Trainer Lucien Favre sieht den FC Bayern München in einer anderen Liga

… zu den Saisonzielen (vor dem Spiel): "Über Platzierungen zu reden, ist zu früh. Wir haben letztes Jahr etwas erreicht, das es zu bestätigen gilt. Das ein oder andere Interview wird dazu genommen, Zitate von mir aus dem Zusammenhang zu reißen und die Fallhöhe nach oben zu verschieben. Wir können damit gut umgehen. Wir wollen die Großen ärgern und auch ein bisschen größer werden."

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund) …

… zur Arbeit mit den jungen Spielern: "Ich trainiere gerne mit jungen Spielern, aber auch mit den erfahrenen Spielern. Es war ein super Tor, das 3:0. Wir haben viele junge Spieler, und das hier war nur ein Spiel. Es ist schwer, dreimal pro Woche zu spielen. Wir müssen aufpassen. Sie sind schon sehr, sehr gut. Alle Mannschaften brauchen eine Mischung. Du kannst nicht nur mit jungen oder erfahrenen spielen."

… zum Spiel: "Es ist immer ein gutes Gefühl, wenn wir 3:0 gewinnen. Aber wir müssen das Spiel analysieren. Wir haben ein paar sehr gute Sachen gemacht. Wir dürfen nicht vergessen, dass Gladbach viele abwesende Spieler hatte. Gladbach hat gut gespielt, es war schwer heute."

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Bundesliga-Spielplan 2020/21

Am 18. September startet die Bundesliga in die neue Saison. Welche Duelle stehen zum Auftakt an? Wann steigen die Highlights? Klick Dich durch den Spielplan!

Michael Zorc (Sportdirektor Borussia Dortmund) …

… zum Meisterkampf mit Bayern (vor dem Spiel): "Es ist legitim, wenn einzelne Spieler große Ambitionen haben. Bayern München ist momentan die beste Mannschaft in Europa und damit auf der Welt. Das hat man gestern wieder gesehen. Da ist es sehr schwierig, im Saisonverlauf davor zu landen. Das muss man so nüchtern feststellen. Das heißt nicht, dass wir nicht ambitioniert sind. Wir wollen das Beste erreichen. Mich hat beeindruckt, mit welcher Gier Bayern nach einer Woche Mannschaftstraining wieder auf dem Platz war. Das ist schon sehr beeindruckend und auch vorbildlich für uns."

… zu möglicher Vertragsverlängerung mit Favre (vor dem Spiel): "Wir haben ein großes Vertrauensverhältnis zueinander. Wir sind jetzt in der dritten Saison, wir haben noch keinen Zeitplan. Wir werden sicher zu gegebener Zeit miteinander sprechen."

0:51
BVB-Trainer Lucien Favre mit viel Lob für seine jungen Spieler im Kader

Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach) …

… zum Spiel: "Am Ende sieht es immer deutlich aus. Nach dem 3:0 plätschert so ein Spiel vor sich hin, dann kommt bei den Fans auch noch ein bisschen Schadenfreude auf. Dann fühlt es sich deutlicher an, als es war. In der ersten Halbzeit war es ein ganz ausgeglichenes Spiel, in der zweiten Halbzeit kriegen wir zwei blöde Konter. Wir können trotzdem einiges Gutes mitnehmen. Natürlich tut uns vorne auch ein bisschen Physis gut, die wir heute nicht hatten."

… zur Bilanz gegen Dortmund: "Wir haben viermal gegen Dortmund gespielt. Viermal hat es sich so angefühlt, als hätten wir was mitnehmen können - haben aber unter dem Strich keine Punkte. Das sagt auch etwas aus. Also fehlt wahrscheinlich in allen Bereich ein My."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Giovanni Reyna (Borussia Dortmund) …

… zum Spiel: "Es war ein guter Start in die Saison. Wir haben viele gute junge Spieler. Es war ein sehr aufregendes Spiel und es ist großartig, dass die Fans zurück sind. Obwohl nur knapp 10.000 da waren, hat es sich großartig angefühlt. Ein Tor zu erzielen und der Mannschaft zu helfen, macht es noch besser."

0:36
In diesem Video spricht Giovanni Reyna über die jungen BVB-Profis Jude Bellingham, Jadon Sancho und Erling Haaland. (Länge: 36 Sekunden)

… zu den jungen BVB-Profis: "Es macht so viel Spaß mit den Jungs in meinem Alter - wie Jude, Jadon oder Erling. Das gibt viel Energie und viel Spannung. Es ist eine gute Truppe. Wir müssen aber weiterarbeiten. Ich war so aufgeregt, als ich gehört habe, dass Jude zu uns wechselt - als er da war noch mehr. Zwischen Erling und Jadon bis zu mir sind es ein paar Jahre Unterschied, und jetzt ist jemand in meinem Alter da. Er ist ein guter Junge. Wir scherzen viel und machen uns übereinander lustig."

… zu den persönlichen Zielen: "Ich will dem Team so gut wie möglich helfen und eine wichtigere Rolle einnehmen. Es wird eine harte Saison mit vielen Spielen. Ich will Tore schießen und Assists erzielen."

Sky Experte Lothar Matthäus …

… zum Spiel: "Die zweite Halbzeit war richtig gut von Dortmund. Mit dem schnellen Umschaltspiel hatte Dortmund genau das, was sie haben wollten. Es war eine große Geste von Sancho, den Elfmeter herzugeben. Ein Sieg gibt Sicherheit in dieser unruhigen Zeit. Dortmund hat gezeigt, dass es noch das ein oder andere zu verbessern gibt.

… zu Erling Haaland: "Diesen Strafraumspieler haben die Dortmunder in den letzten zwei Jahren vermisst. Er ist ein Grund, warum Dortmund von der Meisterschaft träumen kann. Aber nochmal: Bayern München ist der große Favorit."

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: