Zum Inhalte wechseln

BVB Transfer News: Durchbruch im Adeyemi-Poker - aber Deal wackelt

Trotz Durchbruch: Adeyemi-Deal zum BVB wackelt!

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Nach der Partie gegen Klagenfurt wird Salzburg-Stürmer Karim Adeyemi zu seiner Zukunft befragt: BVB oder Leipzig? Adeyemi lächelt und weiß von nichts (Videolänge: 38 Sek.).

Borussia Dortmund gelingt im Poker um Karim Adeyemi ein Durchbruch - aber der Deal um den deutschen Nationalspieler wackelt trotzdem!

Nach Sky Informationen haben RB Salzburg und Borussia Dortmund eine grundsätzliche Einigung in den Kaugummi-Verhandlungen um Shootingstar Karim Adeyemi (20) erzielt. Nach mehreren Gesprächsrunden gab es in dieser Woche jetzt endlich den Durchbruch zwischen den Vereinen.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Fronten zwischen BVB und Adeyemi verhärtet

Wie Sky erfuhr, sollen für den Wechsel des Angreifers rund 35 Millionen Euro vom BVB nach Österreich fließen. Der DFB-Pokalsieger will den Jung-Nationalspieler mit einem Fünfjahresvertrag ausstatten. Aber: Von einer endgültigen finalen Einigung mit Adeyemi selbst ist der BVB plötzlich weit entfernt.

In den abschließenden Verhandlungen geht es gerade um die typischen Details eines komplexen Vertragskonstrukts: Bei Klauseln und Bonuszahlungen liegen beide Parteien noch deutlich auseinander.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Borussia Dortmund gelingt im Poker um Karim Adeyemi ein Durchbruch - aber der Deal um den deutschen Nationalspieler wackelt trotzdem!

Die Fronten sind aktuell sogar verhärtet - droht der Deal nun zu platzen? Nach Sky Infos wollen alle drei Parteien (BVB, Adeyemi, Salzburg) den Transfer eigentlich umsetzen - dennoch führt Adeyemi auch weiterhin Gespräche mit Leipzig, Liverpool und Paris St. Germain.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: