Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Diese Teams stehen für 2021/2022 fest

Mögliche BVB- & FCB-Gegner: Diese Teams lösen das CL-Ticket

Sky Sport

28.05.2021 | 09:36 Uhr

Tore: FC Bayern (27)
Image: Der FC Bayern spielt auch in der kommenden Saison in der Champions League.  © DPA pa

In den nationalen Ligen ist der große Kampf um die begehrten Tickets für die Champions League beendet. 25 Top-Teams haben die Qualifikation sicher. Sky Sport gibt einen Überblick.

Insgesamt qualifizieren sich 26 Mannschaften automatisch für die Gruppenphase der Champions League. Das betrifft neben dem Titelverteidiger und dem Sieger der Europa League die besten vier Teams aus Spanien, England, Italien und Deutschland; die besten zwei Mannschaften aus Frankreich und Portugal sowie die Meister aus Niederlande, der Ukraine, Belgien und Russland.

ZUM DURCHKLICKEN: Die CL-Teilnehmer 2021/22

  1. Manchester City: 20 Siege (Dezember 2020 bis jetzt)
    Image: Manchester City (Meister England) © DPA pa
  2. Manchester United steht mit einem Bein im Finale der Europa League.
    Image: Manchester United (England) © DPA pa
  3. Jürgen Klopp und seine Reds wahren die Hoffnung auf die Champions League.
    Image: FC Liverpool (England) © Imago
  4. Die Generalprobe vor dem CL-Clash mit Real Madrid ist geglückt! Chelsea bezwingt Fulham und verteidigt Platz vier.
    Image: FC Chelsea (England) © DPA pa
  5. Platz 8: FC Arsenal (Premier League); Wert: 4,22 Milliarden Euro; Veränderung in den letzten beiden Jahren: 39 Prozent; Einnahmen: 591 Millionen Euro
    Image: FC Bayern (Meister Deutschland) © DPA pa
  6. RB Leipzig bejubelt einen Treffer im Halbfinale bei Werder Bremen.
    Image: RB Leipzig (Deutschland) © Imago
  7. Der BVB hat durch den Sieg gegen Mainz einen Champions-League-Platz sicher.
    Image: Borussia Dortmund (Deutschland) © Imago
  8. Der VfL Wolfsburg bleibt gegen Werder Bremen weiter auf Champions-League-Kurs.
    Image: VfL Wolfsburg (Deutschland) © Imago
  9. Luis Suarez ist aktuell in Torlaune
    Image: Atletico Madrid (Meister Spanien) © DPA pa
  10. Platz 2: Real Madrid (La Liga); Wert: 3,99 Milliarden Euro; Veränderung in den letzten beiden Jahren: 12 Prozent; Einnahmen: 665 Millionen Euro
    Image: Real Madrid (Spanien) © DPA pa
  11. Platz 1: FC Barcelona (La Liga); Wert: 4 Milliarden Euro; Veränderung in den letzten beiden Jahren: 18 Prozent; Einnahmen: 665 Millionen Euro
    Image: FC Barcelona (Spanien) © DPA pa
  12. Kapitän Jesus Navas (links) feiert mit Youssef En-Nesyri.
    Image: FC Sevilla (Spanien) © Imago
  13. Knallen bei Lukaku und Lautaro Martinez am Wochenende die Sektkorken?
    Image: Inter Mailand (Meister Italien) © Imago
  14. Zlatan Ibrahimovic (39): Als 39-Jähriger führt Ibrahimovic, mit zehn Treffern, die Torjägerliste der Serie A an. Gleichzeitig steht er mit dem AC Milan ebenfalls auf dem ersten Platz der Serie A.
    Image: AC Milan (Italien) © DPA pa
  15. Atalanta Bergamo setzt sich gegen Lazio Rom durch.
    Image: Atalanta Bergamo (Italien) © DPA pa
  16. Juventus schafft auf den letzten Drücker noch die Qualifikation für die Champions League.
    Image: Juventus (Italien) © Getty
  17. OSC Lille ist französischer Meister in der Saison 2020/2021.
    Image: OSC Lille (Meister Frankreich) © DPA pa
  18. Neymar, Kylian Mbappe & Co. wollen auch am Mittwoch gegen Manchester City jubeln.
    Image: Paris St. Germain (Frankreich) © Imago
  19. Zenit St. Petersburg kann mit einem Sieg die Meisterschaft eintüten. Spielen sie unentschieden, dann können die Verfolger Lok und Spartak Moskau höchstens nach Punkten gleichziehen müssten aber jeweils rund 20 Tore auf Zenit aufholen.
    Image: Zenit St. Petersburg (Meister Russland) © DPA pa
  20. Ajax Amsterdam feiert den 35. Meistertitel in der Eredivisie.
    Image: Ajax Amsterdam (Meister Niederlande) © Imago
  21. Dynamo Kiew (Meister Ukraine)
    Image: Dynamo Kiew (Meister Ukraine) © Getty
  22. Besiktas gewinnt gegen Göztepe und sichert sich den türkischen Titel.
    Image: Besiktas (Meister Türkei) © DPA pa
  23. Sporting Lissabon (Portugal)
    Image: Sporting Lissabon (Meister Portugal) © Getty
  24. Der FC Porto jubelt gegen Juventus.
    Image: FC Porto (Portugal) © Imago
  25. FC Brügge (Meister Belgien)
    Image: FC Brügge (Meister Belgien) © Getty

Im Europa-League-Finale stehen sich am Mittwoch FC Villarreal und Manchester United gegenüber. Die Reds Devils sind als Vizemeister Englands bereits qualifiziert. Die Spanier müssen als Siebtplatzierter der LaLiga die Europa League zwingend gewinnen, wenn sie an der Königsklasse teilnehmen möchten.

Sollten sie das Finale verlieren, freut sich die AS Monaco. Die Elf von Niko Kovac würde als Drittplatzierter der Ligue 1 den Champions-League-Platz automatisch erhalten. DENN: Nach der UEFA-Fünfjahreswertung bekommt in diesem Fall der Drittplatzierte der fünftbesten Nation einen Startplatz für die Königsklasse.

Sechs Playoff-Sieger, die Ende August ermittelt werden, komplettieren das 32-köpfige Starterfeld. Die Gruppenphase wird am 14./15. September mit dem ersten Spieltag starten, das Finale ist für 28. Mai 2022 datiert und findet in St. Petersburg statt.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: