Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Noten & Einzelkritik des BVB gegen Manchester City

BVB-Noten: Bellingham & Dahoud geben Ton an - Can enttäuscht

Udo Hutflötz

07.04.2021 | 21:41 Uhr

Jude Bellingham geht trotz seiner erst 17 Jahre beim BVB voran und überzeugt gegen Manchester City.
Image: Jude Bellingham geht trotz seiner erst 17 Jahre beim BVB voran und überzeugt gegen Manchester City.  © Getty

Auch eine Leistungssteigerung im Vergleich zur Niederlage gegen Eintracht Frankfurt kann die BVB-Pleite im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals bei Manchester City (1:2) nicht verhindern. Doch der Auftritt macht Mut für das Rückspiel. Die Noten und Einzelkritik der BVB-Profis.

Nach dem Remis gegen Köln und der Niederlage gegen Frankfurt mussten die BVB-Anhänger vor dem Champions-League-Duell bei einem fast übermächtig erscheinenden Manchester City schon das Schlimmste befürchten.

Doch die BVB-Profis zeigten über die komplette Spielzeit eine couragierte Leistung und hielten so die Chancen auf das Weiterkommen am Leben. Besonders ein Akteur wusste dabei voranzugehen und zeigte, wie man den Citizens beikommen kann.

Zum Durchklicken: Die Sky Noten zu BVB gegen City

  1. MARWIN HITZ:
    Image: MARWIN HITZ: Der Schweizer ist beim 0:1 aus kurzer Distanz gegen De Bruyne machtlos, pariert aber in der 65. Minute per Reflex gegen Foden. Zeigt aber auch Schwächen beim Mitspielen, Pässe landen immer wieder im Aus - NOTE: 3 © DPA pa
  2. MATEU MOREY:
    Image: MATEU MOREY: Der Spanier erledigt seine Aufgabe rechts hinten über weite Strecken ordentlich und schaltet sich immer wieder nach vorne mit ein. Allerdings bekommt er mit fortlaufender Spieldauer zunehmende Probleme mit Foden - NOTE: 4 © Imago
  3. MANUEL AKANJI:
    Image: MANUEL AKANJI: Guter Auftritt des Schweizers, der immer wieder mit der Fußspitze in die Pass-Stafetten von ManCity kommt und diese so unterbricht. Kommt beim Last-Minute-Treffer von Foden nicht mehr rechtzeitig in den Zweikampf - NOTE:3  © DPA pa
  4. MATS HUMMELS:
    Image: MATS HUMMELS: Erhält im Spielaufbau weniger Druck als sein Nebenmann, leistet sich jedoch trotzdem vereinzelt Fehlpässe, die unbestraft bleiben. Steigert sich im Laufe des Spiels und hat die meisten klärenden Aktionen im BVB-Spiel (5) - NOTE: 3 © Getty
  5. RAPHAEL GUERREIRO:
    Image: RAPHAEL GUERREIRO: Der offensivfreudige Portugiese muss sich gegen Mahrez überwiegend um die Defensive kümmern, erledigt diese Aufgabe aber zufriedenstellend. Gewinnt am häufigsten den Ball (9), verliert diesen jedoch auch 13-Mal - NOTE: 3 © DPA pa
  6. JUDE BELLINGHAM:
    Image: JUDE BELLINGHAM: Tadelloser Auftritt des jüngsten Borussen! Arbeitet wie gewohnt sehr aggressiv gegen den Ball, ist laufstark und dient als Blaupause in Sachen Pressing. Leitet das 1:1 mit einem Pass auf Haaland ein - NOTE: 2 © DPA pa
  7. EMRE CAN:
    Image: EMRE CAN: Leistet sich im Mittelkreis einen fatalen Fehlpass, der zum 0:1 führt und einen bis dahin starken BVB kurzzeitig aus dem Tritt bringt. Berappelt sich im Verlauf des Spiels und leistet sich keinen weiteren Aussetzer - NOTE: 5 © Imago
  8. MO DAHOUD:
    Image: MO DAHOUD: Ist der spielerisch stärkste Borusse im Dreier-Mittelfeld. Zeigt sich ballsicher und besticht mit Übersicht und intelligenten Pässen. Verpasst es aber, vor dem 0:1 das Foul zu begehen und so den Angriff von City zu unterbrechen - NOTE: 2 © DPA pa
  9. ANSGAR KNAUFF:
    Image: ANSGAR KNAUFF: Zeigt in seinem ersten Startelfeinsatz für den BVB überhaupt keine Nervosität, gewinnt starke 62 Prozent seiner Zweikämpfe. In den entscheidenden Momenten allerdings ohne Durchschlagskraft. Hat nach 63 Minuten Feierabend - NOTE: 3 © DPA pa
  10. ERLING HAALAND:
    Image: ERLING HAALAND: Lässt sich oft tief fallen, um so möglichst viele Spielanteile zu erhalten. Allerdings fehlt er dadurch an vorderster Front und gibt letztendlich nur einen Torschuss ab. Bereitet das 1:1 aber mustergültig per One-Touch vor - NOTE: 3 © DPA pa
  11. MARCO REUS:
    Image: MARCO REUS: Zeigt wie fast alle seine Teamkollegen eine Leistungssteigerung gegenüber dem Frankfurt-Spiel. Er ist stets aktiv, kann aber nicht den gewünschten Einfluss ausüben - bis zur 84. Minute. Trifft überlegt gegen Ederson - NOTE: 3 © DPA pa
  12. GIOVANNI REYNA:
    Image: GIOVANNI REYNA: Kommt in der 63. Minute für Youngster Knauff ins Spiel, kann auf dieses trotz seiner Frische-Vorteile aber überhaupt nicht einwirken. Bringt es letztendlich nur auf zwölf Ballkontakte und bestreitet zwei Zweikämpfe - NOTE: 5 © Getty
  13. Neben Reyna bringt BVB-Coach Edin Terzic (Bild) noch XY ins Spiel - alle OHNE BEWERTUNG.
    Image: Neben Reyna bringt BVB-Coach Edin Terzic (Bild) noch THOMAS DELANEY (81. für Dahoud) und THOMAS MEUNIER (81. für Morey) ins Spiel - beide OHNE BEWERTUNG. © DPA pa

Das Rückspiel im Signal Iduna Park findet bereits in der kommenden Woche am Mittwoch statt - ab 19:30 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf Sky Sport 2.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Champions League, Viertelfinale: Trotz deutlicher Leistungssteigerung unterlag das Team von Trainer Edin Terzic dem englischen Starensemble mit 1:2, wahrte aber seine Chance auf das Rückspiel am kommenden Mittwoch

Alle Videos und News zu Borussia Dortmund findet Ihr unter den entsprechenden Links.

Mehr zum Autor Udo Hutflötz

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten