Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Hecking-Elf belegt Platz drei

Comeback der Torfabrik! Gladbach stürmt sich in den Titelkampf

Peter Bielefeldt

30.12.2018 | 15:06 Uhr

Borussia Mönchengladbach erzielte in der Hinrunde 36 Tore.
Image: Borussia Mönchengladbach erzielte in der Hinrunde 36 Tore. © Getty

Die Torfabrik Borussia Mönchengladbach feiert 2018/19 ein Comeback. Die Systemänderung von Trainer Dieter Hecking trägt Früchte. Die Fohlen spielen wieder um die Meisterschaft mit.

Die Erfolgsformel 2018/19 von Dieter Hecking liest sich einfach: 4-3-3. Der Coach von Borussia Mönchengladbach wollte vor der Saison neue Akzente setzen und frischen Wind in die Mannschaft bringen. Das ist dem 54-Jährigen erfolgreich gelungen. Hecking warf sein bevorzugtes 4-4-2-System über den Haufen und lässt die Fohlen offensiv über die Flügel angreifen.

33 Punkte, zehn Siege, 36 Tore und Platz drei nach der Hinrunde. Die Borussen hatten erst viermal in der Vereinsgeschichte eine bessere Ausbeute nach 17 Spielen vorzuweisen.

0:49
Gladbachs Trainer Dieter Hecking nach dem Spiel gegen Mainz 05.

Gladbacher Power-Offensive

Das Rezept von Dieter Hecking ist nicht alleine die Systemänderung. Der Coach kann auf einen breiten Kader zurückgreifen mit "einer Riesenqualität", wie Hecking schon zu Saisonbeginn der Mannschaft attestierte.

Ein weiteres Geheimnis für den Erfolg sieht Hecking darin, "dass alle im Training mitziehen und wir wenig Verletzte haben." Vor allem die neue Offensiv-Power begeistert die Anhänger des fünfmaligen Deutschen Meisters. Die gegnerischen Torhüter mussten den Ball stolze 36-mal aus dem Netz fischen. Es ist die treffsicherste Hinrunde seit 24 Jahren!

Hecking schwärmt von der Atmosphäre

Vor allem im heimischen Borussia Park ist die Hecking-Elf nicht zu knacken. Mönchengladbach ist der einzige Bundesligist, der in der Hinrunde alle acht Heimspiele gewann.

Der Coach schwärmte bereits nach dem ersten Auftritt in dieser Saison gegen Bayer Leverkusen (2:0) von der fantastischen Atmosphäre. "Es war von Anfang an eine positive Stimmung da. Der Müll der letzten Saison sollte raus aus dem Borussia-Park. Die Fans haben ihren Beitrag gegeben, dass die Mannschaft getragen wurde. Das Zusammenspiel zwischen Fankurve und Mannschaft war perfekt."

Mehr dazu

0:38
Hecking: Der Müll der letzten Saison sollte raus aus dem Borussia-Park

Hamann lobt Gladbacher Elf

Auch Sky Experte Dietmar Hamann hat eine tolle erste Halbserie der Fohlen beobachtet: "Sie haben eine gute erste Elf und haben nicht die Belastung durch einen europäischen Wettbewerb. Dazu haben sie einen guten Kader, wo du problemlos durchwechseln kannst."

Für Spieler wie Tobias Strobl (Chef auf der Sechser-Position), Jonas Hofmann, Florian Neuhaus (geniales Duo auf der Acht) und Thorgan Hazard (abschlussstark, neun Treffer) scheint das neue Spielsystem auf den Leib geschnitten zu sein. Mit Teamgeist und sportlicher Qualität ist den Fohlen auch in der Rückrunde viel zuzutrauen.

Mehr zum Autor Peter Bielefeldt

Weiterempfehlen: