Zum Inhalte wechseln

Darmstadt 98 muss ohne Trainer Torsten Lieberknecht gegen Mainz 05 antreten

Lieberknecht verpasst Rhein-Main-Derby

Torsten Lieberknecht (r.) fehlt Darmstadt 98 im Derby gegen den FSV Mainz 05.
Image: Torsten Lieberknecht (r.) fehlt Darmstadt 98 im Derby gegen den FSV Mainz 05.  © DPA pa

Aufsteiger SV Darmstadt 98 muss am Wochenende gegen den FSV Mainz 05 ohne Cheftrainer Torsten Lieberknecht auskommen.

Dies teilten die Hessen am Donnerstag mit. Zwar befinde sich dessen Frau Simone nach ihrem Schlaganfall "auf dem Weg der Besserung" und habe das Krankenhaus verlassen, dennoch werde Lieberknecht im Derby gegen die Rheinhessen um Interimstrainer Jan Siewert am Samstag (15.30 Uhr live und exklusiv auf Sky Bundesliga) noch nicht auf der Bank sitzen.

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Hol dir jetzt Sky Cinema inklusive Paramount+​ und erlebe noch mehr Kino für zu Hause.

In die Chefrolle schlüpft dafür der eigentliche Co-Trainer Ovid Hajou, der bereits in der Trainingswoche die Verantwortung übernommen hatte. "Ich mache keinen Alleingang", kündigte der am Freitag seinen 40. Geburtstag feiernde Hajou an: "Wir haben ein großes Trainerteam und besprechen alles gemeinsam. Zudem stehen wir im täglichen Austausch mit Torsten. Er war in dieser Woche per Video zu unseren Analysen und Besprechungen zugeschaltet."

Darmstadt fehlt Trio um Gjasula

Die kuriose Situation auf den Trainerbänken nimmt er gelassen. Es gehe im Kellerduell "nicht um Jan Siewert oder um meine Wenigkeit. Es geht um Darmstadt 98 und Mainz 05". Er erwarte "einen guten Bundesligist", der mit dem Sieg vergangene Woche "neues Selbstvertrauen geschöpft" habe. "Sie werden uns mit viel Intensität am Samstag begegnen", so Hajou. Den Lilien fehlen werden die rotgesperrten Matej Maglica, Fabian Holland und Klaus Gjasula.

dpa

Mehr Fußball

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: